Wozu braucht ein Spital CRM?

23. August 2011, 15:16
  • business-software
  • crm
image

Die Privatklinikgruppe Hirslanden hat sich dazu entschieden, ein Customer-Relationship-Management-System einzuführen.

Die Privatklinikgruppe Hirslanden hat sich dazu entschieden, ein Customer-Relationship-Management-System einzuführen. Als CRM-Lösung hat die Klinikgruppe "Update.seven" des österreichischen Softwareherstellers Update gewählt, Implementationspartner ist der auf CRM spezialisierte IT-Dienstleister Sensix.
Der Einsatz von CRM-Systemen in Spitälern ist bisher noch eher ungewöhnlich. Laut Sensix hofft die Hirslandengruppe unter anderem, dass Ärzte, die für die Spitalzuweisungen verantwortlich sind, effizienter arbeiten können. Das System soll aber vor allem auch "Unfälle" bei nicht-medizinischen Leistungen wie der Lieferung der bevorzugten Zeitungen, der Zuteilung spezieller Betten, der Befolgung von Essenswünsche und vielem mehr vermeiden. "Neu ist, dass die Patientenwünsche elektronisch hinterlegt sind und die Mitarbeitenden, zum Beispiel im Service oder in der Patientenadministration, rechtzeitig eine Erinnerung erhalten", fasst Marco Burri, CRM-Projektleiter bei Hirslanden, zusammen.
Die Klinikgruppe und Sensix wollen das neue "[email protected]" im Rahmen eines kostenlosen Praxistags am 7. September vorstellen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Thomas Knüsel wird neuer CEO bei Cyberlink

Er folgt auf Beat Tinner, der weiterhin als Verwaltungsratspräsident amtieren wird. Zudem wurden Sonja Bucher und Michael Sommer in die Geschäftsleitung aufgenommen.

publiziert am 8.12.2022
image

IMS Software ernennt neuen CEO

Ab Anfang nächstes Jahr übernimmt Alexander Meyer die Position des Geschäftsführers von Kurt Rüegg. Dieser bleibt dem Unter­nehmen aber erhalten.

publiziert am 7.12.2022
image

Globus schliesst ERP-Carve-out ab

Der Detailhändler hat seine SAP-Systeme in eine neue Umgebung migriert. Nötig wurde dieser Schritt, weil das Unternehmen von Migros verkauft wurde.

publiziert am 30.11.2022
image

Schweiz-Chef Badoux: "Servicenow ist hierzulande eine Erfolgsgeschichte"

Am "World Forum 2022" zog Alain Badoux Bilanz zum 10. Geburtstag von Servicenow Switzerland. Kunden-, Partner- und Mitarbeiterzahl konnten stetig ausgebaut werden.

publiziert am 23.11.2022