Würth ITensis auch in Zürich auf Kundenjagd

6. Oktober 2010, 09:39
  • strategie
  • zürich
image

Würth ITensis, die IT-Dienstleistungstochter der Würth-Gruppe, will nun auch im hart umkämpften Markt in der Region Zürich von seiner Niederlassung in Küsnacht aus aktiv auf die Suche nach Drittkunden gehen.

Würth ITensis, die IT-Dienstleistungstochter der Würth-Gruppe, will nun auch im hart umkämpften Markt in der Region Zürich von seiner Niederlassung in Küsnacht aus aktiv auf die Suche nach Drittkunden gehen. Würth ITensis hat bisher das Drittkundengeschäft vor allem in seinen Niederlassungen in Chur, Davos und Rorschach aufgebaut, und sich in Küsnacht auf Dienstleistungen für die Würth-Gruppe selbst konzentriert. Einige Kundenprojekte, beispielsweise für KMT Kunststoff und Metallteile, InovaChem Engineering oder die Bank am Bellevue wurden zwar durchgeführt aber laut Würth ITensis quasi "nebenbei".
Würth ITensis konzentriert sich auf Kunden aus dem KMU-Segment, bietet IT-Outsourcing, Systemintegration sowie Beratungs- und Supportdienstleistungen an und verspricht dabei mit dem Argument "Wir sind auch ein KMU" individuelle Betreuung und Lösungen. Laut Würth ITensis ist der Umsatz mit Drittkunden im letzten Jahr um 45 Prozent gewachsen und soll dieses Jahr in ähnlichem Mass gesteigert werden. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Bundesrat genehmigt neue Strategie Digitale Schweiz

Die Regierung hat einer Anpassung der Digitalstrategie zugestimmt und zum ersten Mal überhaupt jährlich wechselnde Fokusthemen definiert.

publiziert am 19.12.2022
image

Bundesrat verabschiedet Strategie für Daten­wissen­schaft

Die Regierung will das "grosse Potenzial" von Data Analytics nutzen. Dafür wurden nun Ziele und Massnahmen für den Einsatz definiert.

publiziert am 5.12.2022
image

Prantl behauptet: Strategiearbeit ist eine hohe Kunst

Strategische Denk- und Handelsfallen führen dazu, dass Strategien scheitern. Kolumnist Urs Prantl erklärt, was vielerorts falsch läuft.

publiziert am 29.8.2022
image

Wie der Kanton Zürich für mehr Cybersicherheit sorgen will

Bis 2025 investiert der Kanton knapp 10 Millionen Franken in Cybersicherheit. Wir haben uns die Cyberstrategie genauer angeschaut.

publiziert am 25.7.2022