x86-Boom prägt globalen Servermarkt

30. November 2010, 14:35
  • gartner
image

Laut den neusten Zahlen des Marktforschungsinstituts Gartner hat das Wiedererstarken des Servermarkts auch im dritten Quartal dieses Jahres angehalten.

Laut den neusten Zahlen des Marktforschungsinstituts Gartner hat das Wiedererstarken des Servermarkts auch im dritten Quartal dieses Jahres angehalten. Die Zahl der verkauften Server stieg gemäss Gartner verglichen mit dem dritten Quartal des Krisenjahrs 2009 um 14,2 Prozent. Der Umsatz stieg um 15,3 Prozent auf 12,29 Milliarden Dollar. Gemäss den Marktforschern konnte auch in allen einzelnen Grossregionen Wachstum verzeichnet werden, ausser im Nahen Osten und Afrika.
Das grösste Wachstum zeigte, wie schon im ersten Halbjahr, das x86-Serversegment. Die Verkaufszahlen stiegen um 14,9 Prozent, der Umsatz sogar um 29,5 Prozent, was bedeutet, dass auch der durchschnittliche Verkaufspreis im x86-Segment merklich gestiegen ist. Das deutet darauf hin, das diese Server immer öfter auch für geschäftskritische Einsatzbereiche benützt werden, gegenwärtig vor allem auf Kosten von RISC/Itanium-CPU basierten Unix-Servern. Deren Verkaufszahlen sanken um 10,1 Prozent, der Umsatz um 9,5 Prozent. IBMs Mainframe-Server konnten dagegen, wohl unter anderem dank der Lancierung einer neuen z-Server-Generation, in diesem Quartal dem Ansturm der x86-Server widerstehen. Der Umsatz im weitgehend von den Mainframes dominierten Segment der Server mit "anderen CPUs" stieg um 9,9 Prozent.
Insgesamt bedeutet der Trend hin zu den x86-Servern aber vor allem weiteren Rückenwind für HP im Kopf-an-Kopf-Rennen mit IBM. HP führt das Herstellerfeld nun mit 32,1 Prozent Umsatzanteil vor IBM mit 30,2 Prozent Umsatz an. Dell konnte wie HP zulegen und hat 14,6 Prozent Marktanteil. Oracle (Sun) und Fujitsu verloren Marktanteile, belegen aber mit 6,2 beziehungsweise 5,2 Prozent weiterhin die Plätze vier und fünf. Der Marktanteil aller übrigen Hersteller zusammen blieb mit 12,2 Prozent sozusagen konstant. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Gartner greift der Uni Bern unter die Arme

Die Universität der Landeshauptstadt hat Beraterleistungen bei Gartner Schweiz zugekauft. Warum eigentlich? Wir haben nachgefragt.

publiziert am 19.8.2022
image

Gartner zur Zukunft: NFTs und Metaverse sind ungewiss, bieten aber viel Potential

Die Marktforscher haben den neusten "Hype Cycle" publiziert, spannend finden sie vor allem Technologien im frühen Entwicklungsstadium. Ausgang der Experimente: strittig.

publiziert am 12.8.2022
image

Für Halbleiter brechen härtere Zeiten an

Gartner korrigiert seine Wachstumsprognose für den Chip-Markt nach unten. Im nächsten Jahr soll der Markt sogar schrumpfen.

publiziert am 27.7.2022
image

Inflation und Lieferketten lassen den PC-Markt schrumpfen

Nach dem Aufschwung durch die Corona-Pandemie sind die PC-Verkäufe zuletzt wieder abgesackt. Nun ist es erstmals zu einem Rückgang gekommen.

publiziert am 12.7.2022