Xerox mit Verlust wegen ACS-Kauf

23. April 2010, 15:49
  • xerox
  • vendor
  • übernahme
  • geschäftszahlen
image

Der Drucker- und Kopiererhersteller Xerox meldete heute einen Umsatzsprung um 33 Prozent auf 4,7 Milliarden Dollar im ersten Quartal.

Der Drucker- und Kopiererhersteller Xerox meldete heute einen Umsatzsprung um 33 Prozent auf 4,7 Milliarden Dollar im ersten Quartal. Zurückzuführen ist das auf das lukrative Service- und Outsourcing-Geschäft. Aufgrund hoher Kosten im Zusammenhang mit dem Kauf von ACS für 6,4 Milliarden Dollar schrieb Xerox rote Zahlen. Der Verlust betrug ausgerechnet 42 Millionen Dollar, verglichen mit einem Gewinn von 42 Millionen Dollar im Vergleichsquartal des Vorjahres. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Woonig übernimmt Zürcher Unternehmen Scantick

Mit der Akquisition will das in Bottighofen ansässige Unternehmen Woonig unter anderem sein Angebot im Bereich Immobilienverwaltung erweitern.

publiziert am 3.10.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Alinto übernimmt Waadtländer Mail-Spezialisten Fastnet

Das französische Unternehmen will mit dem Kauf seine Schweizer Präsenz ausbauen. Fokussiert werden soll auf sichere E-Mail-Kommunikation.

publiziert am 28.9.2022