Xerox nimmt "Kleingedrucktes" wörtlich

15. September 2006, 11:43
  • xerox
image

Verglichen mit "MicroText" ist Ein-Punkt-Schrift riesig.

Verglichen mit "MicroText" ist Ein-Punkt-Schrift riesig.
Wissenschaftler von Xerox haben einen Font entwickelt, der es erlaubt, Buchstaben zu drucken, die nur gerade einen Hunderstel-Zoll (0,254 mm) hoch sind. Um mit dem "MicroText" Specialty Imaging Font geschriebene Texte überhaupt zu sehen, braucht es schon gute Augen – um sie zu entziffern, ist auf jeden Fall eine Lupe notwendig. Mit MicroText könnte man ein hundertseitiges Buch auf ein einzelnes A4-Blatt drucken. Möglich wurde diese Entwicklung, so Xerox, durch die Fortschritte in der Bildqualität der heutigen digitalen Printer.
Die Absicht von Xerox ist es nun nicht, dass Kunden künftig mit Lupe oder sogar Mikroskop das Kleingedruckte in Verträgen suchen müssen. Die neue Mikroschrift soll dagegen als zusätzliches Sicherheitsmerkmal zur Erhöhung der Fälschungssicherheit von wichtigen gedruckten Dokumenten wie Cheques, Urkunden und anderen persönlichen Papieren verwendet werden.
"Microprinting" wird schon heute als Sicherheitsmerkmal verwendet, indem zum Beispiel auf Formularen im Offset-Verfahren winzige Standardtexte aufgedruckt werden. Durch die Verwendung des "MicroText"-Fonts auf digitalen Printern, so Xerox, wäre es nun relativ einfach möglich, solche Mikrotexte auch individualisiert zu erstellen.
Auf persönlichen Cheques könnte also zum Beispiel der Name des Signaturberechtigten in Mikroschrift aufgedruckt werden, und Unternehmen die selbst Cheques, Geschenkbons oder ähnliches ausstellen, könnten den entsprechenden Betrag in Kleinschrift wiederholen. Solche individualisierten Dokumente könnten den Aufwand für Möchtegern-Fälscher deutlich in die die Höhe treiben, da Jedes einzeln nachgemacht werden müsste. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Bei Xerox Schweiz übernimmt Siham Rakia

Die neue Länderverantwortliche des Printing-Dienstleisters kommt von Microsoft. International wurde der Interimschef bestätigt.

aktualisiert am 12.8.2022
image

Xerox hat Nachfolger für Andrej Golob bestimmt

Jürgen Weber ist neuer Head of Direct Sales und Geschäftsführer der Schweizer Dependance.

publiziert am 17.5.2021
image

Competec ernennt Andrej Golob zum Alltron-CEO

Andrej Golob, derzeit Schweiz-Chef von Xerox, wechselt zur Competec Gruppe. Damit hat der Distributor einen Nachfolger für Markus Messerer gefunden.

publiziert am 1.12.2020
image

Ransomware-Gang veröffentlicht angebliche Daten von Xerox und LG

Die Maze-Gruppe hat mehrere Gigabyte Daten online gestellt, die aus Angriffen auf Xerox und LG Electronics stammen sollen.

publiziert am 5.8.2020