Xerox organisiert Europa-Geschäft neu

6. Januar 2011 um 13:13
  • international
  • xerox
  • deutschland
image

Der Dokumentenmanagement-Dienstleister Xerox hat eine interne Umstrukturierung vorgenommen und die Region "Central Entity", zu der bisher Österreich, die Schweiz, Niederlande, Belgien, Luxemburg und Deutschland gehörten, um die nordischen Länder Dänemark, Finnland, Schweden und Norwegen ergänzt.

Der Dokumentenmanagement-Dienstleister Xerox hat eine interne Umstrukturierung vorgenommen und die Region "Central Entity", zu der bisher Österreich, die Schweiz, Niederlande, Belgien, Luxemburg und Deutschland gehörten, um die nordischen Länder Dänemark, Finnland, Schweden und Norwegen ergänzt. Ausserdem wird Deutschland aus dem Verbund gelöst und damit zu einer eigenständigen regionalen Einheit und unterstehe damit direkt der europäischen Geschäftsleitung, wie Xerox schreibt. Damit bereite man die erklärte Wachstumsstrategie für Deutschland vor, heisst es weiter.
Zum neuen General Manager von Xerox Deutschland wurde Jo van Onsem ernannt. Der 46-jährige van Onsem arbeitet seit mehr als zwanzig Jahren für Xerox und war zuletzt als General Manager für das Geschäft in den Niederlanden, Belgien und Luxemburg verantwortlich. Der bisherige Deutschland-Chef Erich Kirisits leitet weiter die Region "Central Entity" des Unternehmens. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Xerox streicht jeden siebten Job

Der traditionsreiche Printer- und Kopierer-Hersteller will sich selbst "neu erfinden". Dafür braucht es offensichtlich weniger Leute als bisher.

publiziert am 4.1.2024
image

Fujitsu beendet sein Client-Geschäft

Der japanische IT-Konzern will den Fokus auf Datacenter-Technologien und sein Plattform-Angebot setzen.

publiziert am 3.8.2023
image

E-Gov-Budget in Deutschland wird radikal gekürzt

Statt 377 Millionen stehen nächstes Jahr gerade noch 3 Millionen Euro für die Digitalisierung der Verwaltung zur Verfügung.

publiziert am 3.8.2023 1
image

Adfinis eröffnet erste Niederlassung in Deutschland

Der Schweizer Open-Source-Spezialist expandiert nach München. Mit dem neuen Standort wird auch das DevOps-Team des deutschen Consultants Erik Sterck übernommen.

publiziert am 2.8.2023