Xerox-Sparprogramm zeigt Wirkung

22. Januar 2010, 10:18
  • international
  • xerox
  • geschäftszahlen
image

Der Sparkurs beim US-amerikanischen Druckerspezialisten Xerox scheint Wirkung zu zeigen.

Der Sparkurs beim US-amerikanischen Druckerspezialisten Xerox scheint Wirkung zu zeigen. Zwar sank der Umsatz im vierten Quartal 2009 um drei Prozent auf 4,2 Milliarden US-Dollar, der Gewinn nahm jedoch deutlich zu. Er stieg im Vergleich zur Vorjahresperiode von 1 Million auf 180 Millionen Dollar. Über das gesamte Geschäftsjahr gesehen sank der Umsatz um 14 Prozent auf 15,179 Milliarden Dollar, der Gewinn lag bei 485 Millionen Dollar.
Xerox habe ein schwieriges Jahr mit einem soliden operativen Ergebnis abgeschlossen, sagte Xerox-Chefin Ursula Burns und blieb vorsichtig: "Der Umsatz dürfte unter Druck bleiben, bis sich die Wirtschaft nachhaltig erholt." (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Softwareone: Solutions und Services legen wieder deutlich zu

Der Stanser Softwarelizenzhändler ist mit einem um fast 15% gesteigerten Bruttogewinn ins neue Jahr gestartet. Treiber waren Cloud-Services und Zukäufe.

publiziert am 19.5.2022
image

Cisco muss Ziele nach unten korrigieren

Die Covid-Lockdowns in China und der Krieg in der Ukraine machen dem Konzern zu schaffen. Cisco erwartet im laufenden Quartal einen Umsatzrückgang.

publiziert am 19.5.2022
image

Auch zwei Wochen nach Cyberangriff bleiben Schweizer Sixt-Telefone unerreichbar

Der Autovermieter meldete Anfang Mai, er habe die Sache im Griff. Doch nach wie vor scheinen nicht alle Probleme behoben zu sein.

publiziert am 16.5.2022
image

Vor 25 Jahren: Computer besiegt Schachweltmeister

Der Sieg von Deep Blue über Garri Kasparow bewegte die Welt und machte die technische Überlegenheit von Computern für viele Menschen plötzlich sichtbar.

publiziert am 13.5.2022