Xerox trennt sich von Actebis – und will mit weniger Distis mehr Reseller gewinnen

13. Februar 2007, 15:05
  • xerox
  • also
  • tech data
image

"HP geht mehr und mehr direkt. Das ist eine Chance für uns."

"HP geht mehr und mehr direkt. Das ist eine Chance für uns."
Der US-amerikanische Druckerhersteller Xerox hat heute neben Produktneuheiten auch einige Änderung für den Channel präsentiert. Für Reseller in der Schweiz dürfte die Meldung von Interesse sein, dass der Littauer Distributor Actebis per Ende April die Zusammenarbeit mit Xerox beenden wird. Dies wurde heute auch von Actebis selbst in einer Mitteilung betätigt. Der Disti weist zudem darauf hin, dass mit Lexmark bereits ein guter Ersatz für Xerox gefunden wurde.
Vor einem Jahr) erfüllen.
Mehr Reseller
Wie Xerox bereits vergangenen Januar mitgeteilt hatte, will man im laufenden Jahr mit der strafferen Distribution mehr Reseller erreichen. Wie Patrick Murris, Xerox Office Director Switzerland, gegenüber inside-channels.ch sagt, gibt es derzeit 20 zertifizierte Xerox-Reseller in der Schweiz. Bis Ende Jahr sollen es 50 werden.
Laut Murris profitiere Xerox davon, dass der grosse Konkurrent HP "mehr und mehr" Direktgeschäfte betreibe. "Das ist eine Chance für uns", so Murris. Xerox wolle vermehrt auf Partner setzen und betreue nur Large-Accounts wie Novartis oder Roche direkt. Aber auch in diesen Fällen kommen bei der Betreuung zertifizierte Partner zum Zug, wie etwa Bechtle oder Bison Systems (PC-Ware). Denn seitens Xerox sind für die Betreuung der 30 Grosskunden nur fünf Account-Manager schweizweit zuständig. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Also will für bis zu 100 Millionen Euro Aktien zurückkaufen

Der Distributor lanciert einen Aktienrückkauf. Also-Konzernchef Möller-Hergt hält die Papiere derzeit für unterbewertet.

publiziert am 9.8.2022
image

Bei Xerox Schweiz übernimmt Siham Rakia

Die neue Länderverantwortliche des Printing-Dienstleisters kommt von Microsoft. International wurde der Interimschef bestätigt.

aktualisiert am 12.8.2022
image

Driton Deda wird neuer CCO von Also Schweiz

Als Chief Customer Officer folgt er auf Tom Brunner, der neue Aufgaben beim Distributor übernimmt.

publiziert am 26.7.2022
image

Also erzielt im ersten Halbjahr 2022 weniger Umsatz und Gewinn

Der Luzerner Distributor leidet im Supply-Bereich, kann den Rückgang aber teilweise mit dem Solutions- und Services-Geschäft kompensieren.

publiziert am 20.7.2022