Xerox übernimmt IBM-Dokumentenmanagement

13. November 2008, 14:45
  • rechenzentrum
  • xerox
  • ibm
  • dms
image

Xerox und IBM haben ein weltweites Abkommen zum Dokumentenmanagement und Global Imaging unterzeichnet.

Xerox und IBM haben ein weltweites Abkommen zum Dokumentenmanagement und Global Imaging unterzeichnet. Als "bevorzugter Partner" von IBM Managed Business Process Services (MBPS) wird Xerox im Auftrag von IBM damit sowohl das Scannen als auch das Abbilden von Millionen Kundendokumenten übernehmen.
IBM MBPS automatisiert und standardisiert Back-Office-Funktionen in Bereichen wie Finanzen, Human Resources oder CRM. IBM will die Dokumentmanagement-Services von Xerox nutzen, um den Kunden den digitalen Zugang auf Informationen zu bieten, die bisher nur schriftlich zugänglich waren. Weitere Vorteile sind gemäss einer Pressemitteilung eine schnellere Dokumentensuche, schnellerer Zugriff auf Dokumente und weniger Archivierungsbedarf. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023
image

IBM-Forscher und Nobelpreisträger Karl Alex Müller gestorben

Der Schweizer ist am 9. Januar im Alter von 95 Jahren gestorben. Vor rund 60 Jahren begann er als wissenschaftlicher Mitarbeiter für IBM zu arbeiten.

publiziert am 17.1.2023
image

Erstes Green-RZ in Dielsdorf live

Ziemlich genau ein Jahr nach der Ankündigung des Metro-Campus wurde das erste Datacenter in Betrieb genommen. Es bietet Platz für rund 80'000 Server.

publiziert am 17.1.2023