Xerox und HP werden White-Label- und DaaS-Partner

11. Juni 2019, 13:01
  • rechenzentrum
  • hp
  • xerox
  • samsung
image

Xerox wird ausgewählte HP-Drucker künftig unter dem eigenen Brand verkaufen und als DaaS-Partner PCs und Displays von HP anbieten.

Xerox wird ausgewählte HP-Drucker künftig unter dem eigenen Brand verkaufen und als DaaS-Partner PCs und Displays von HP anbieten. Dies melden die beiden Unternehmen.
Konkret geht es um Drucker aus dem A4- und A3-Sortiment von HP, beziehungsweise um die frühere Samsung-Druckersparte, die HP übernommen hat.
Laut 'CRN' ist die Verschmelzung des ConnectKey-Interfaces von Xerox mit der HP-Hardware als eine signifikante Entwicklung im Druckermarkt und im Multifunktionsgeräte-Markt einzustufen.
Xerox lässt sich daneben als Device-as-a-Service-Spezialist im "Partner First"-Programm von HP aufführen. In der zweiten Jahreshälfte will Xerox für PCs, Displays und Zubehör via das DaaS-Programm vorerst in den USA Kunden finden.
Aber auch HP erweitert das eigene Portfolio: Man werde die Cloud-Content-Management-Lösung "DocuShare Flex" von Xerox über die hauseigenen B2B-PCs vermarkten, heisst es. In diesem Bereich für KMU sei Xerox stark, so die Begründung.
Die beiden Firmen verband schon seit längerem eine OEM-Partnerschaft. Durch die Partnerschaft kann HP die Servicefunktionen und die Kundenreichweite von Xerox im KMU-Bereich besser nutzen, während Xerox Zugang zum riesigen kommerziellen Markt von HP erhält, so die Analyse von 'Channelnomics'. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

BBT und Centris spannen im Hosting zusammen

Der Anbieter von Krankenversicherungssoftware aus Root gibt seine Datacenter auf und spannt dafür mit dem bisherigen Konkurrenten und Branchenprimus aus Solothurn zusammen.

publiziert am 24.6.2022
image

Es ist so weit: EWL weiht Rechenzentrum im Wartegghügel ein

Nach nunmehr 10 Jahren ist eines der modernsten Datacenter der Schweiz in der ehemaligen Luzerner Zivilschutzanlage offiziell eröffnet worden.

publiziert am 21.6.2022
image

Neue Rechenzentren haben in Irland einen schweren Stand

Irland gilt als grosser Tech-Hub. Doch die Energiebehörde schiebt RZ-Neubauten wegen des Stromverbrauchs einen Riegel vor. Interxion muss ein Millionenprojekt stoppen.

publiziert am 17.6.2022
image

Weiterer Bericht zum OVH-Brand in Strassburg liegt vor

Die französische Behörde für Industrie-Unfälle nennt als mögliche Ursache für den RZ-Brand ein Wasserschaden an einem Wechselrichter.

publiziert am 13.6.2022