Xiaomi überholt Samsung bei Smartphone-Verkauf in China

17. Februar 2015 um 15:11
image

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi hat in seinem Stammland erstmals mehr Geräte verkauft als jeder andere Anbieter.

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi hat in seinem Stammland erstmals mehr Geräte verkauft als jeder andere Anbieter. Die Firma habe 2014 auf 12,5 Prozent Marktanteil zugelegt, während der Anteil des bisherigen Spitzenreiters Samsung von 18,7 auf 12,1 Prozent gefallen sei, erklärte das Marktforschungsunternehmen IDC am Dienstag.
Xiaomi biete günstige Smartphones an, die dennoch ausreichend viele Funktionen hätten, und habe eine gute Werbestrategie, erläuterte IDC den Erfolg der Firma.
Das erst 2010 gegründete Unternehmen legte in den vergangenen Jahren auch weltweit einen beachtlichen Aufstieg hin und ist inzwischen die Nummer drei der Smartphone-Hersteller nach Apple aus den USA und Samsung aus Südkorea.
Xiaomi selbst gibt an, im vergangenen Jahr 61 Millionen Smartphones verkauft zu haben - 227 Prozent mehr als 2013. Der Umsatz habe sich auf zwölf Milliarden Dollar mehr als verdoppelt. Da das Unternehmen aber privat ist, muss es die Zahlen nicht offenlegen.
Xiaomi bietet seine internetfähigen Mobiltelefone viel billiger an als Samsung und Apple. Dem Unternehmen wird immer wieder vorgeworfen, das iPhone von Apple, das ebenfalls in China zusammengebaut wird, schlicht zu kopieren. Bisher ist Apple nicht gegen Xiaomi vorgegangen. Der Brite Jony Ive, verantwortlich für das Design von Apples Produkten, wirft Xiaomi allerdings unverhohlen "Diebstahl" vor. (sda/lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das meistverkaufte Handy aller Zeiten

Eine Infografik zeigt die 15 meistverkauften Handys der Welt. Das erste Smartphone landet erst auf Rang 3, zuvorderst findet sich ein Klassiker aus den Nullerjahren.

publiziert am 29.1.2024
image

Apple-Chef Tim Cook spricht über KI-Vorhaben

Das Unternehmen investiert laut seinem CEO stark in Künstliche Intelligenz und forscht seit einigen Jahren an der Technologie.

publiziert am 4.8.2023
image

Fujitsu beendet sein Client-Geschäft

Der japanische IT-Konzern will den Fokus auf Datacenter-Technologien und sein Plattform-Angebot setzen.

publiziert am 3.8.2023
image

FBI warnt: KI-Know-how vermehrt im Visier von Hackern

Die US-Behörde rechnet damit, dass Cyberangriffe auf Forscher und Unternehmen im KI-Bereich massiv ansteigen werden.

publiziert am 31.7.2023