Xiaomi verschiebt Börsengang in China

19. Juni 2018, 15:05
  • international
  • xiaomi
  • china
image

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi hat seinen Börsengang auf dem chinesischen Festland verzögert, während er die Kotierung in Hongkong weiter vorantreibt.

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi hat seinen Börsengang auf dem chinesischen Festland verzögert, während er die Kotierung in Hongkong weiter vorantreibt. Die chinesischen Aufsichtsbehörden hätten noch nicht alle Details dazu ausgearbeitet, wie genau Dual-Market-Notierungen erlaubt werden und ablaufen sollen, berichtet das 'Wall Street Journal'. Deshalb werde die inländische Kotierung vorerst abgebrochen.
Chinas Beschränkungen ausländischer Investitionen auf seinen Kapitalmärkten haben dazu geführt, dass viele chinesische Grossunternehmen in Übersee an Märkten wie New York oder Hongkong notiert sind, wo Unternehmen globale Investoren erschliessen können. Dazu gehören auch Alibaba und Tencent. Mit einer neuen Regulierung sollte sich dies ändern und Tech-Konzerne wieder nach Hause gebracht werden, wie das 'Wall Street Journal' weiter schreibt.
Laut dem Bericht strebe Xiaomi einen IPO an der Börse Hongkong in wenigen Wochen an, mit dem Ziel rund zehn Milliarden Dollar einzunehmen. Zuvor wollte der Smartphone-Hersteller etwa die Hälfte des Offerings in China durchführen. Während Xiaomi zuletzt von einer Gesamtbewertung von 100 Milliarden Dollar ausging, liegt sie nun bei rund 60 Milliarden Dollar. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022
image

Infoblox hat neuen europäischen Channelchef gefunden

Ashraf Sheet hatte das Unternehmen Anfang Jahr verlassen. Sein Nachfolger Aric Ault will das Geschäft über den Channel weiter ausbauen.

publiziert am 5.8.2022
image

Cisco-Topmanager Todd Nightingale übernimmt bei Fastly

Der bisherige Chef des Enterprise-Networking- und Cloud-Business verlässt Cisco. Wer seine Nachfolge antritt, ist noch nicht bekannt.

publiziert am 4.8.2022
image

Huawei schliesst Online-Shop in Russland

Der chinesische Konzern stellt seine Verkäufe via Internet in Russland ein, macht aber keine Angaben zu seinen weiteren Plänen.

publiziert am 4.8.2022