Xiaomi will mit IPO über sechs Milliarden Dollar verdienen

20. Juni 2018, 13:19
  • channel
  • smartphone
  • xiaomi
  • qualcomm
image

Die IPO-Pläne des chinesischen Smartphoneherstellers Xiaomi werden konkreter.

Die IPO-Pläne des chinesischen Smartphoneherstellers Xiaomi werden konkreter. Beim Börsengang in Hongkong will das Unternehmen Insidern zufolge bis zu 6,1 Milliarden Dollar einnehmen. Geplant sei, rund 2,18 Milliarden Aktien zwischen 17 und 22 Hongkong-Dollar auszugeben, sagten mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur 'Reuters'. Damit wäre es eines der grössten Börsendebüts eines Technologiekonzerns der vergangenen Jahre.
Den Insidern zufolge werden Qualcomm, der chinesische Lieferkonzern SF Holding, der Telekomkonzern China Mobile und die staatliche China Merchants Group Ankerinvestoren. Die vier Unternehmen werden demnach zusammen zwischen 13 und 15 Prozent der auf den Markt kommenden Xiaomi-Aktien kauften.
Weder Xiaomi noch die potenziellen Ankerinvestoren waren für 'Reuters' für eine Stellungnahme erreichbar oder sie wollten die Berichte nicht kommentieren.
Xiaomi wurde vor acht Jahren von Lei Jun gegründet, zählt 15'000 Mitarbeitende und setzte vergangenes Jahr 18 Milliarden Dollar um. Mit einem globalen Marktanteil von rund 3,5 Prozent im ersten Quartal 2018 ist Xiaomi laut Gartner der viertgrösste Smartphonehersteller gemessen an Absatzzahlen hinter Samsung, Apple und Huawei. (sda/kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ja, die Stimmung ist getrübt, aber …

Noch ist die Geschäftslage laut Konjunkturforschern besser als zum Jahresauftakt. Der ICT-Branchenverband bleibt "vorsichtig optimistisch", sofern es nicht zu einem Strommangel kommt.

publiziert am 5.8.2022
image

Weko-Busse drückt Gewinn von Swisscom

Wegen einer Busse und anderen Sondereffekten tauchte der Gewinn des Telcos im 1. Halbjahr um ein Viertel.

publiziert am 4.8.2022
image

Deutsches Unternehmen übernimmt Baarer Miracle Mill

Der Zuger Cloud-Dienstleister wird Teil der zur Nord Holding gehörenden Public Cloud Group.

publiziert am 3.8.2022
image

Irland legt neue Grundsätze für Rechenzentren fest

Die Tech-Hochburg will den RZ-Boom regulieren, Data Center müssen sich an energiefreundliche Richtlinien halten. Ein Bau-Moratorium soll es aber nicht geben.

publiziert am 2.8.2022 1