Xing gehts blendend

7. August 2014, 13:40
  • geschäftszahlen
image

Gross war die Aufregung im März, als --http://www.

Gross war die Aufregung im März, als bekannt wurde, dass das Business-Netzwerk Xing die Preise für Schweizer User drastisch erhöht. Für das Unternehmen scheint sich der Schritt aber gelohnt zu haben, denn im zweiten Quartal hat Xing den Umsatz mit Premiumnutzern weiter gesteigert. Und dies, obwohl Xing im zweiten Quartal nur 6000 neue Bezahlkunden gewonnen hat - im ersten Quartal waren 16'000 neue Bezahlkunden hinzugekommen. Trotzdem feiert Xing bei den Mitgliedern das höchste Halbjahreswachstum seit sechs Jahren.
Der Gewinn legte im zweiten Quartal trotz Belastungen durch eine Firmenübernahme um 3 Prozent auf 2,8 Millionen Euro zu, wie die Tochter des Medienkonzerns Burda am Mittwoch mitteilte. Beim Umsatz legte Xing um knapp 17 Prozent auf 24,4 Millionen Euro. Das stärkste Wachstum gab es im Geschäft mit der Personalvermittlung für Unternehmen, das um ein Drittel zulegte. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Der Security-Branche geht es gut

Während die Umsätze bei den grossen Tech-Konzernen einbrechen, haben die Security-Anbieter Tenable und Fortinet kräftig zugelegt.

publiziert am 8.2.2023
image

Erstaunliches Wachstum für Bechtle

Während das Geschäft für viele IT-Unternehmen Ende des letzten Jahres aufgrund der schwierigen Wirtschaftslage stockte, meldet der deutsche IT-Konzern zweistellige Wachstumszahlen.

publiziert am 7.2.2023
image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023