Yahoo am Schosszipfel von Alibaba

17. Juli 2013, 11:14
  • international
  • geschäftszahlen
image

Yahoo hat im zweiten Quartal dieses Jahres einen Umsatz von 1,14 Milliarden Dollar erzielt, 7 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Yahoo hat im zweiten Quartal dieses Jahres einen Umsatz von 1,14 Milliarden Dollar erzielt, 7 Prozent weniger als vor einem Jahr. Der Internet-Konzern hat im Online Werbemarkt klar Marktanteile verloren. Der Umsatz von Yahoo mit Display-Anzeigen sank im Jahresvergleich um 12 Prozent, der Umsatz mit Suchanzeigen um 9 Prozent, obwohl der gesamte Online-Werbemarkt laut Schätzungen von Marktforschern um rund 15 Prozent gewachsen ist.
Trotzdem konnte Yahoo seinen Gewinn um 46 Prozent auf 331 Millionen Dollar steigern. Dies liegt allerdings hauptsächlich an der Wertsteigerung seines 23,5-Prozent-Anteils am chinesischen E-Commerce-Riesen Alibaba. Dieser hat Yahoo im zweiten Quartal umsatz- und gewinnmässig schon klar abgehängt. Der Umsatz von Alibaba stieg im Vergleich zum Vorjahr um 71 Prozent auf 1,38 Milliarden Dollar, der Gewinn verdreifachte sich auf 669 Millionen Dollar. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Softwareone: Solutions und Services legen wieder deutlich zu

Der Stanser Softwarelizenzhändler ist mit einem um fast 15% gesteigerten Bruttogewinn ins neue Jahr gestartet. Treiber waren Cloud-Services und Zukäufe.

publiziert am 19.5.2022
image

Cisco muss Ziele nach unten korrigieren

Die Covid-Lockdowns in China und der Krieg in der Ukraine machen dem Konzern zu schaffen. Cisco erwartet im laufenden Quartal einen Umsatzrückgang.

publiziert am 19.5.2022
image

Auch zwei Wochen nach Cyberangriff bleiben Schweizer Sixt-Telefone unerreichbar

Der Autovermieter meldete Anfang Mai, er habe die Sache im Griff. Doch nach wie vor scheinen nicht alle Probleme behoben zu sein.

publiziert am 16.5.2022
image

Vor 25 Jahren: Computer besiegt Schachweltmeister

Der Sieg von Deep Blue über Garri Kasparow bewegte die Welt und machte die technische Überlegenheit von Computern für viele Menschen plötzlich sichtbar.

publiziert am 13.5.2022