Yahoo bringt Desktop-Suchtool im Januar

10. Dezember 2004 um 15:30
  • workplace
  • microsoft
  • google
image

Das Rennen geht weiter.

Google gegen Microsoft gegen Yahoo: Diese drei Internet-Riesen liefern sich zur Zeit ein Rennen um die Dominanz im voraussichtlich lukrativen künftigen Markt der Desktop-Suchtools. Von Google gibt es bereits ein Tool, mit dem der eigene, lokale PC nach Dateien aller Art (E-Mails, Musikstücke, Filme, PDFs, Bilder, ...) durchsucht werden kann. Microsofts Internet-Portal MSN hat ein ebensolches Progrämmchen angekündigt.
Fehlt noch Yahoo: Das grosse Internet-Portal wird ein solches Tool ab Januar zusammen mit der US-Softwarefirma X1 Technologies anbieten. Das Yahoo-Tool soll gleichzeitig Festplatte(n) und Internet durchsuchen und in späteren Versionen mit den Dienstleistungen auf der eigenen Internet-Plattform (Adressbuch, Chat-Archive, Webmail). Yahoo-Kadermann Jeff Weiner sagte in einem Interview, in Zukunft gehe es darum, seine Daten zu durchsuchen, wo immer sich diese auch befänden.
Das Rennen um die Dominanz bei Finde-Werkzeugen ist nicht so banal, wie man vielleicht denken könnte. In Zukunft könnte so ein Werkzeug zusammen mit einem Browser so etwas wie die Benützeroberfläche der künftigen PCs sein. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Kritik an Microsofts Securitypraxis reisst nicht ab

Wiederholte "Vernebelung" und Verzögerungen bei Microsoft moniert der Chef von Tenable. Seine Firma hat nach dem entwendeten Signaturschlüssel eine kritische Lücke entdeckt.

publiziert am 4.8.2023
image

Staatlich unterstützte Hacker zielen auf MS-Teams ab

Microsoft nennt die russische Hackergruppe Midnight Blizzard als treibende Kraft hinter neuen Phishing-Angriffen. Europäische und amerikanische Organisationen stehen in deren Visier.

publiziert am 4.8.2023
image

Kanadische Facebook- und Google-User sehen bald keine News mehr

Ein Gesetz zwingt Tech-Konzerne Verlage zu entschädigen, wenn sie deren News verbreiten. Meta und Google legen sich nun mit der kanadischen Regierung an. Das Resultat des Kräftemessens dürfte für die Schweiz interessant sein.

publiziert am 3.8.2023 3
image

"Fahrlässige Praktiken": US-Senator kritisiert Microsoft scharf

Der Hack bei Microsoft beschäftigt auch die Politik. Die Behörden müssten Ermittlungen einleiten, fordert ein einflussreicher Senator und listet Verfehlungen auf.

publiziert am 28.7.2023