Yahoo-Gewinn schrumpft weiter

18. April 2007, 09:25
  • geschäftszahlen
image

Der Suchmaschinen-Anbieter Yahoo hat gestern die Geschäftszahlen des vergangenen ersten Quartals bekannt gegeben und dabei wieder einmal die Anleger an der Wall Street enttäuscht.

Der Suchmaschinen-Anbieter Yahoo hat gestern die Geschäftszahlen des vergangenen ersten Quartals bekannt gegeben und dabei wieder einmal die Anleger an der Wall Street enttäuscht. In den vergangenen Monaten erlebte Yahoo mehrmals Kursstürze um bis zu 14 Prozent, weil die Erwartungen der Analysten nicht erfüllt werden konnten.
Im per Ende März abgeschlossenen Quartal konnte zwar wie auch in den vergangenen Quartalen der Umsatz erhöht werden - um 7 Prozent auf 1,67 Milliarden Dollar. Doch der Nettogewinn sank von 160 auf 142 Millionen Dollar. Auch der Betriebsgewinn sank um 16 Prozent von 201 auf 169 Millionen Dollar. Der Kurs der Yahoo-Aktie gab um fast 8 Prozent nach. CEO Terry Semel sprach – wie so oft – von "grossartigen Ergebnissen" und gab sich zuversichtlich, dass im Verlauf des Jahrs die Zahlen (noch) besser sein werden. Helfen soll dabei das erst vor wenigen Wochen eingeführte Werbesystem Panama. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Wenn Azure nicht wäre, würde Microsoft schrumpfen

Der Konzern gibt sinkende Umsätze bei Software und Spielkonsolen bekannt. CEO Satya Nadella setzt alles auf KI.

publiziert am 25.1.2023
image

Crealogix macht wieder Gewinn

Der Zürcher Bankensoftwarehersteller hat schwierige Jahre hinter sich, glaubt sich nun aber wieder auf dem richtigen Weg.

publiziert am 24.1.2023
image

Hypi Lenzburg: Das Softwarebusiness brummt

Die Bank arbeitet weiter an ihrer hybriden Strategie: Neben Finanzdienstleistungen soll auch das Technologiegeschäft ausgebaut werden.

publiziert am 20.1.2023