Yahoo Messenger und Windows Live Messenger nun verbunden

27. September 2006 um 14:36
  • international
  • microsoft
image

Yahoo und Microsoft haben ihre beiden Instant Messaging-Systeme nach einer zweimonatigen Testphase nun generell interoperabel gemacht.

Yahoo und Microsoft haben ihre beiden Instant Messaging-Systeme nach einer zweimonatigen Testphase nun generell interoperabel gemacht. Die Anwender von Windows Live Messenger können also nun direkt mit den Usern von Yahoo Messenger kommunizieren, und umgekehrt. Nach Angaben von Microsoft und Yahoo kommen beide Systeme zusammengezählt weltweit auf rund 350 Millionen User.
Die Interoperabilität funktioniert allerdings erst bei den "klassischen" IM-Funktionen: Zwischen zwei unterschiedlichen Clients können Textnachrichten ausgetauscht sehen, und die User sehen auch den Online-Status ihrer Kontakte und können Kontakte aus dem jeweils anderen System ihrer eigenen Liste hinzufügen.
VoIP-Gespräche respektive Videotelefonie funktionieren aber weiterhin nur innerhalb des jeweiligen Systems. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Kritik an Microsofts Securitypraxis reisst nicht ab

Wiederholte "Vernebelung" und Verzögerungen bei Microsoft moniert der Chef von Tenable. Seine Firma hat nach dem entwendeten Signaturschlüssel eine kritische Lücke entdeckt.

publiziert am 4.8.2023
image

Staatlich unterstützte Hacker zielen auf MS-Teams ab

Microsoft nennt die russische Hackergruppe Midnight Blizzard als treibende Kraft hinter neuen Phishing-Angriffen. Europäische und amerikanische Organisationen stehen in deren Visier.

publiziert am 4.8.2023
image

Fujitsu beendet sein Client-Geschäft

Der japanische IT-Konzern will den Fokus auf Datacenter-Technologien und sein Plattform-Angebot setzen.

publiziert am 3.8.2023
image

Ein Roboter schwitzt für die Wissenschaft

"Andi" soll Erkenntnisse liefern, um Menschen besser vor der Hitze zu schützen. Er spaziert dafür durch die US-Stadt Phoenix.

publiziert am 31.7.2023