Yahoo-Umsatz schwächelt auch im Herbst weiter - trotz hoher Gewinnzahlen

20. Oktober 2010, 05:39
  • google
  • microsoft
image

Auch in dem jetzt abgeschlossenen dritten Quartal konnte Yahoo --/frontend/insideit?_d=_article&site=ii&news.

Auch in dem jetzt abgeschlossenen dritten Quartal konnte Yahoo wie im letzten Quartal bei den Umsätzen kaum mehr zulegen. Man musste sich mit 1,6 Milliarden Dollar Umsatz beziehungsweise einem Plus von zwei Prozent oder zufrieden geben. Zieht man davon Zahlungen an Werbepartner ab, lag der Nettoumsatz bei nur 1,12 Milliarden Dollar. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 1,13 Milliarden Dollar. Für das vierte Quartal erwartet Yahoo nun einem Nettoumsatz zwischen 1,125 und 1,225 Milliarden Dollar.
Dass Yahoo trotzdem einen regelrechten Gewinnsprung hinlegen konnte, mit 396,1 Millionen Dollar gegenüber 186 Millionen Dollar im Vorjahresquartal, ist dem Verkauf der Tochterfirma HotJobs, einer Stellenbörse, zu verdanken. Zudem hatte der Rivale von Google Einsparungen durch die Bing-Kooperation mit Microsoft realisiert und in den letzten 12 Monaten gut 2000 Arbeitsplätze abgebaut. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Britische Kartellwächter wollen Microsofts Milliardenübernahme verhindern

Der Kauf des Spieleentwicklers Activision Blizzard führe zu höheren Preisen und weniger Wettbewerb, kritisiert die CMA.

publiziert am 8.2.2023
image

Microsoft bläst zum Angriff auf Google

Die Suchmaschine Bing soll dank KI-Hilfe zur ernsthaften Google-Alternative werden.

publiziert am 8.2.2023
image

Bard vs. Ernie vs. ChatGPT: Der Wettlauf um die Vormacht im Internet

Microsoft treibt zusammen mit OpenAI Konkurrenten wie Google vor sich her. Auch in China soll demnächst ein mächtiges KI-Tool lanciert werden.

publiziert am 7.2.2023
image

Microsoft-User konnten einen Tag lang nicht mailen

Aufgrund einer Störung bei Outlook.com konnten Nutzerinnen und Nutzer während eines ganzen Tages keine E-Mails verschicken und empfangen.

aktualisiert am 8.2.2023