Youtube-App nicht mehr im iOS vorinstalliert

7. August 2012 um 11:52
  • youtube
  • apple
  • ios
image

Die nächste Version des Betriebssystems von iOS soll ohne die vorinstallierte Youtube-App daherkommen, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Apple schreibt.

Die nächste Version des Betriebssystems von iOS soll ohne die vorinstallierte Youtube-App daherkommen, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Apple schreibt. So sollen die Nutzer via Webbrowser auf die Videoplattform zugreifen. Ausserdem arbeite Google an einer neuen über den App-Store ladbaren App, wie eine Apple-Sprecherin gegenüber Bloomberg bestätigte.
Kürzlich hat Apple schon Googles Maps aus den vorinstallierten Apps entfernt. In diesem Fall lanciert der US-Konzern einen neuen Kartenservice. Bei der Youtube-App scheint es aber nicht darum zu gehen, dass Apple eine eigene Konkurrenz bringen will.
Apples Lizenz, die Youtube-App in iOS einzuschliessen sei schlicht abgelaufen, heisst es von Seiten des iPhone-Herstellers. Die App für den direkten Zugang zu Googles Videoplattform war seit Verkaufsbeginn des iPhone im Jahr 2007 auf jedem Gerät fest installiert gewesen. (hal)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Apple-Chef Tim Cook spricht über KI-Vorhaben

Das Unternehmen investiert laut seinem CEO stark in Künstliche Intelligenz und forscht seit einigen Jahren an der Technologie.

publiziert am 4.8.2023
image

Britische Entwickler fordern Millionen von Apple

1500 Developer haben eine Sammelklage gegen den Konzern eingereicht. Dieser verlange "masslose" Gebühren im App Store.

publiziert am 26.7.2023 1
image

Auch Apple bastelt sich seine KI

Im Hause Apple entsteht ein weiterer ChatGPT-Konkurrent. Der Chatbot wird bereits intern getestet.

publiziert am 20.7.2023
image

Apple re-publiziert Notfall-Patch

Das erste Update für eine Zero-Day-Lücke hat das Unternehmen zurückgezogen, da es Probleme verursachte.

publiziert am 13.7.2023