Zahl der arbeitslosen Informatiker nimmt weiter deutlich zu

7. Mai 2020, 14:26
  • people & jobs
  • coronavirus
  • channel
  • arbeitsmarkt
image

Das Seco hat die Arbeitslosenzahlen für April 2020 publiziert: Diesen Monat waren fast ein Drittel mehr IT-Fachleute arbeitslos als vor einem Jahr.

Das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) hat die Arbeitslosenzahlen für April 2020 publiziert. Im März war die Arbeitslosenquote von 2,6% auf 2,9% gestiegen. Nun liegt sie bei 3,3%. Ende April waren demnach 153'413 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) gemeldet. Das entspricht einer Zunahme von 17'789 Personen seit Ende März.
Wie drastisch die Entwicklung ist, wird im Vergleich zum April 2019 deutlich: Damals waren 46'115 Personen weniger arbeitslos. Das heisst, dass die Zahl um 43% gestiegen ist. Die Anzahl gemeldeter offener Stellen sank im selben Zeitraum um über die Hälfte auf noch 18'415.
Im Wirtschaftszweig "Information und Kommunikation" waren im April 4884 Arbeitslose bei den RAV gemeldet. Davon stammen 2590 aus der Informatik.
Die Arbeitslosenquote in der IT beträgt 3,4%. Das entspricht einer Zunahme von 13% im Vergleich zum März, im Jahresvergleich gar um 28,6%. Schweizweit sind 576 Informatiker mehr bei den zuständigen Stellen als arbeitslos gemeldet als im April 2019. 

Loading

Mehr zum Thema

image

Krypto-Startup 21.co holt langjährigen Goldman-Sachs-Mann als CTO

David Josse heisst der neue Technikchef des Jungunternehmens, das mit dessen Kenntnissen und Branchenexpertise sein Produktangebot ausbauen und skalieren will.

publiziert am 29.9.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Nach 2 Jahren: Vontobel-Digitalchef geht schon wieder

Der Leiter des Bereichs "Digital Investing" Toby Triebel verlässt die Familienbank Vontobel per Ende November. Der Nachfolger François Rüf kommt aus dem eigenen Haus.

publiziert am 28.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022