Zahlservice Payrexx lanciert kommerzielle Lösung

1. Juni 2015, 12:58
  • fintech
  • saas
image

Das Thuner Start-Up Payrexx hat ein kommerzielles Angebot seiner Online-Payment-Lösung lanciert.

Das Thuner Start-Up Payrexx hat ein kommerzielles Angebot seiner Online-Payment-Lösung lanciert. Vor gut einem Jahr ist das Gratisangebot der Comvation-Tochter gestartet. Mittlerwiele zählt Payrexx laut einer Medienmitteilung bereits über 1000 Kunden. Payrexx arbeite mit den gängigsten Zahlungsanbietern zusammen, darunter etwa PostFinance, ConCardis oder PayPal, so eine Medienmitteilung.
Die SaaS-Lösung gibt es ab 199 Franken pro Jahr und könne nach den Bedürfnissen der jeweiligen Kunden angepasst werden. Kunden können etwa individuelle Zahlungsformulare erstellen, die in eine Webseite eingebunden, per Link versendet oder auf Facebook geteilt werden können. Ausserdem erlaube die kommerzielle Lösung im Gegensatz zum kostenlosen Angebot Mehrsprachigkeit, die Anbindung an mehrere Zahlungs-Provider und das erstellen unlimitierter Zahlungsformulare. Der Bezahlservice richte sich beispielsweise an Onlineshops, Reisebüros oder Spendenorganisationen, so die Mitteilung weiter. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Crealogix macht wieder Gewinn

Der Zürcher Bankensoftwarehersteller hat schwierige Jahre hinter sich, glaubt sich nun aber wieder auf dem richtigen Weg.

publiziert am 24.1.2023
image

Fintech Numarics fusioniert mit Treu­hand-­Unter­nehmen

Durch die Fusion mit der Treuhandgesellschaft A&O Kreston will das Schweizer Software-Startup seine Wachstumsstrategie vorantreiben.

publiziert am 24.1.2023
image

Mobile-Payment-Anteil ist in der Schweiz weiter gestiegen

Mehr als 7% aller bargeldlosen Zahlungen werden mittlerweile mit Twint und Co. durchgeführt.

publiziert am 23.1.2023
image

Hypi Lenzburg: Das Softwarebusiness brummt

Die Bank arbeitet weiter an ihrer hybriden Strategie: Neben Finanzdienstleistungen soll auch das Technologiegeschäft ausgebaut werden.

publiziert am 20.1.2023