Zehn Finalisten für den Swiss ICT Award 2010

13. September 2010, 14:48
  • channel
image

Am 18.

Am 18. November werden im Rahmen des "Swiss ICT Forum" im Luzerner Verkehrshaus die diesjährigen "Swiss ICT Awards" vergeben. Nun stehen die zehn Finalisten fest. Die Fachjury hat folgende Unternehmen auserkoren: In der Kategorie "Newcomer" sind dies Gbanga, Kooaba, Linguistic Search Solutions, Memonic und Run my Accounts. In der Kategorie "Champion" wurden Cambridge Technology Partners, Glaux Soft, InfoGuard, Namics und Netcetera nominiert. Im Rahmen der nun folgenden Schlussrunde wird die Fachjury die Gewinner beider Kategorien erküren.
In beiden Kategorien werden auch je ein "Public Award" und ein Preis als herausragende ICT-Persönlichkeit vergeben. Im Rahmen des diesjährigen Swiss ICT Award wird zudem erstmals ein "Special Award" verliehen. Laut dem Jury-Vorsitzenden Adolf J. Dörig wird damit eine Organisation gewürdigt, die sich durch ein besonders anerkennenswertes Engagement auszeichnet. Der Preis geht an die Schweizerische Stiftung zur behindertengerechten Technologienutzung "Zugang für alle". (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Alltron: Hersteller garantieren keine Stückzahlen, Verfügbarkeit verschärft sich weiter

Andrej Golob, seit über einem Jahr CEO bei Alltron, spricht im Interview über die anstehenden Herausforderungen für Distis und seine ehrgeizigen Pläne in der Romandie.

publiziert am 20.5.2022
image

Telco-Branche gibt sich für die Replay-TV-Verrechnung mehr Zeit

In einer gemeinsamen Branchenvereinbarung geben sich die Telcos mehr Zeit, damit Replay-TV für die Provider nicht schon bald viel teurer wird. Doch die Umsetzung ist komplex.

publiziert am 20.5.2022
image

In der Schweiz geht IT-Novum in Allgeier auf

Hierzulande verschwinden die Marke und das Firmenkonstrukt des im letzten Jahr von Allgeier gekauften Open-Source-Spezialisten. IT-Novum Deutschland und Österreich sind nicht betroffen.

publiziert am 19.5.2022
image

Softwareone: Solutions und Services legen wieder deutlich zu

Der Stanser Softwarelizenzhändler ist mit einem um fast 15% gesteigerten Bruttogewinn ins neue Jahr gestartet. Treiber waren Cloud-Services und Zukäufe.

publiziert am 19.5.2022