Zehn Fintechs fliegen mit Venturelab nach New York

12. Juni 2017, 15:05
  • fintech
  • startup
image

Die Schweizer Startup-Nationalmannschaft erhält neue Flügelläufer, Mittelfeldmotoren und Innenverteidiger.

Die Schweizer Startup-Nationalmannschaft erhält neue Flügelläufer, Mittelfeldmotoren und Innenverteidiger. Eine Jury der Venture Leaders hat zum ersten Mal in der Kategorie Fintech Jungunternehmen in die Nati gewählt.
Die zehn Startups können vom 10. bis 16. September an einer Reise nach New York teilnehmen. In deren Rahmen sollen sie sich an einer Finanzierungs-Roadshow präsentieren, ihre Marktpräsenz und ihr Netzwerk vor Ort verstärken sowie Feedback von Investoren und Experten einholen können, schreibt Venturelab in einer Mitteilung. Vor der Reise nach New York werden sich die neuen Nati-Mitglieder am 19. Juni an der Swiss Fintech Night im Startup Space in Zürich vorstellen.
Mit auf die Reise gehen folgende Fintechs:
Advanon hat eine App gebaut, die jedes Geschäft zum virtuellen Bankomaten macht. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

TX Group will noch mehr in Fintechs investieren

TX Ventures lanciert einen 100 Millionen Franken schweren Fonds, der für Fintech-Investitionen reserviert ist.

publiziert am 6.12.2022
image

BBT kriegt eine neue Mutter-Organisation

Der BBT-Besitzer Volaris gründet Vencora. Die neue Organisation soll global passende Fintech-Unternehmen kaufen, um ein Technologie-Ökosystem für den Finanz-Sektor aufzubauen.

publiziert am 25.11.2022
image

Netcetera übernimmt Procentric

Das Zürcher Softwarehaus will durch den Deal die Weiterentwicklung seines Pensionskassen-Verwaltungssystems vorantreiben.

publiziert am 8.11.2022
image

Zürcher Startup Decentriq sammelt noch mehr Geld

Die Silicon Valley Bank UK finanziert Decentriq mit 5 Millionen US-Dollar. Somit hat der Schweizer Entwickler dieses Jahr insgesamt bereits 25 Millionen Dollar gesammelt.

publiziert am 4.11.2022