Ziel: Mehr Frauen in der IT-Branche

25. April 2014, 14:06
  • politik & wirtschaft
image

Zum vierten Mal wurde gestern der "Girls in ICT"-Day durchgeführt.

Zum vierten Mal wurde gestern der "Girls in ICT"-Day durchgeführt. Jeweils am vierten Donnerstag im April wollen die Genfer International Telecommunication Union (ITU) und die globale Tech-Community auf die Karrierechancen für Frauen in der ICT aufmerksam machen.
Der Tag hat laut ITU an Unterstützung gewonnen, und seit seiner Gründung 2010 wurden rund 1'500 Veranstaltungen in 121 Ländern organisiert. 70'000 Mädchen und junge Frauen hätten weltweit daran teilgenommen. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022
image

St. Galler IT-Mitarbeiter soll hundertfach Daten der Polizei abgegriffen haben

Ein Gericht verurteilte den 47-Jährigen zu einer bedingten Geldstrafe. Er soll einen Testaccount bei der Stadtpolizei für seine Umtriebe missbraucht haben.

publiziert am 27.9.2022
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022