ZKB führt Avaloqs "TOFF-Modul" ein

26. Oktober 2010, 15:30
  • rechenzentrum
  • avaloq
  • zkb
  • software
image

Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) hat ein weiteres Modul der Bankensoftware Avaloq in Betrieb genommen.

Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) hat ein weiteres Modul der Bankensoftware Avaloq in Betrieb genommen. Wie es in einer Mitteilung heisst, hat die Bank am 11. Oktober 2010 die Implementierung der TOFF-Module (Traded Options, Financial Futures) abgeschlossen. Nach der St. Galler Kantonalbank und der Bank Sarasin ist die ZKB die dritte Bank, die das TOFF-Modul von Avaloq einsetzt. Abgelöst wurde das Produkt Octagon von SunGard, teilt die ZKB auf Anfrage mit.
Das Projekt "Migration TOFF-Back" begann im Juli 2008. Für die Ablösung der Funktionalität war ein Kernteam von gut 20 Spezialisten aus den Bereichen Informatik und Banking verantwortlich. Die Implementierung sei sowohl unter Einhaltung der zeitlichen als auch der finanziellen Vorgaben realisiert worden, heisst es in der Mitteilung.
Die ZKB setzt diverse Module. (mim)
(Interessenbindung: Avaloq ist als "Sponsor" ein Werbekunde unseres Verlags.)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyberangriff auf Infopro trifft auch Gemeinde Messen

Die Solothurner Gemeinde musste ihre Services nach einem Angriff herunterfahren. Derzeit kommuniziert sie über eine provisorische GMX-E-Mail-Adresse.

publiziert am 25.11.2022
image

Microsoft holt Daten aus dem Ausland in Schweizer RZs

Zügeltermin: Schweizer Microsoft-Kunden können ihre M365-Daten in hiesige Rechenzentren migrieren lassen. Bis April 2023 ist dies noch kostenlos möglich.

publiziert am 21.11.2022
image

Zürcher Gemeinden suchen RZ für Steuersoftware Nest

Rund 50 Zürcher Gemeinden wollen ihre Steuersoftware in ein gemeinsames RZ migrieren und zentralisieren.

publiziert am 14.11.2022
image

AWS eröffnet Schweizer RZs

Die Schweiz ist das siebte europäische Land, in dem AWS Rechenzentren betreibt. Um die 3 Standorte macht der Anbieter ein Geheimnis, bekannt sind sie trotzdem.

publiziert am 9.11.2022 3