'Zoll' bald verboten? Kommt die 8,89-cm-Diskette?

9. April 2009, 10:31
  • international
image

Nur eine Ausnahmeregelung in der "Ausführungsverordnung zum Gesetz über die Einheiten im Messwesen und die Zeitbestimmung" lässt es in Deutschland zu, dass Angaben zu Monitoren, Festplatten oder LCD-Bildschirmen in Zoll gemacht werden dürfen.

Nur eine Ausnahmeregelung in der "Ausführungsverordnung zum Gesetz über die Einheiten im Messwesen und die Zeitbestimmung" lässt es in Deutschland zu, dass Angaben zu Monitoren, Festplatten oder LCD-Bildschirmen in Zoll gemacht werden dürfen. Gemäss dem Gesetz müssen Massangaben eigentlich in Metern gemacht werden, die englische Masseinheit Zoll ist da nicht vorgesehen. Die Eichdirektion des Bundeslandes Hessen erinnert in einem Brief (hier als PDF) nun daran, dass die Masseinheit Zoll nur noch bis zum 31. Dezember 2009 geduldet wird, und auch das nur, "wenn die Grössenangabe in 'Meter' hervorgehoben wird".
Droht uns nun also die 8,89-cm-Diskette? Sollte die Ausnahmeregelung tatsächlich aufgehoben werden, würde das wohl auch im Schweizer Markt zu Verwirrung führen, zumal viele Hersteller für ihre Produkte eine einheitliche Beschriftung für den deutschsprachigen Markt wählen. Allerdings spricht vieles dafür, dass man, zumindest in der IT, bei der inzwischen etablierten Massangabe Zoll bleibt. Gegenüber dem IT-Portal 'IT-Business' äussert sich ein Rechtsanwalt dahingehend, dass sich die Nutzer an Zoll gewöhnt hätten und es deshalb fraglich sei, ob die Nutzung der Zollangabe tatsächlich von Gerichten als wettbewerbswidrig eingestuft werde. Der Bund-Länder-Ausschuss Gesetzliches Messwesen vertrete zudem die Ansicht, dass die Verwendung von Zoll in der IT-Branche eher als Qualitätsmerkmal und Typenbezeichnung und nicht als Längenangabe verwendet werde. Diese Unterscheidung würde dazu führen, dass das englische Mass nicht als Massangabe gesehen würde und damit nicht den gesetzlichen Vorgaben unterliegen würde. Nicht auszuschliessen sei aber auch, dass der Gestzgeber die Ausnahmeregelung kurzfristig verlängern würde. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Nächste Untersuchung zum Microsoft-Activision-Deal

Nach der EU und Grossbritannien schaut sich wohl auch die ameri­ka­nische Federal Trade Commission die Milliardenübernahme des Spielestudios genauer an.

publiziert am 24.11.2022
image

Guadeloupe stellt nach Cyberangriff das Internet ab

Zum Schutz von Daten hat das französische Überseegebiet alle Computernetzwerke unterbrochen. Um welche Art von Cyberbedrohung es sich handelt, ist noch nicht bekannt.

publiziert am 22.11.2022
image

Emil-Frey-Angreifer erpressten weltweit 100 Millionen Dollar

FBI und CISA haben einen Bericht zur Ransomware-Bande Hive veröffentlicht. Emil Frey bezahlte wohl nicht, doch viele andere Opfer taten es.

publiziert am 18.11.2022
image

Vor 52 Jahren: Computermaus wird patentiert

Das Prinzip der Maus ist bis heute gleich geblieben. Verändert haben sich nur Nuancen.

publiziert am 18.11.2022