Zoom setzt auf Oracle

29. April 2020, 08:45
  • zoom
  • oracle
  • coronavirus
  • cloud
  • workplace
image

Nicht Amazon, nicht Microsoft, nicht Google – Zoom setzt neu auf die Cloud-Infrastruktur von Oracle.

Oracle gibt einen prominenten Neukunden bekannt. Der Anbieter von Video-Conferencing-Lösungen Zoom werde künftig die Cloud-Infrastrukturservices von Oracle nutzen. Details zum Deal werden allerdings keine bekannt gegeben.
"Kürzlich erlebten wir das bedeutendste Wachstum, das unser Unternehmen je erlebt hat, was eine massive Erhöhung unserer Dienstleistungskapazitäten erforderlich macht", sagt Zoom-CEO Eric Yuan. Man habe mehrere Anbieter evaluiert und sei schliesslich "aufgrund der branchenführenden Sicherheit, der hervorragenden Leistung und des unübertroffenen Supports" bei Oracle gelandet.
Die Zahl der Zoom-User ist aufgrund der aktuellen Lage rasant gestiegen. Derzeit verzeichne man 300 Millionen tägliche User. Im Dezember 2019 waren es noch um die 10 Millionen User pro Tag.
Laut Eigenangaben liefen die Zoom-Services bis anhin auf einer hybriden Infrastruktur. Dafür setzte Zoom auf eigene Server und gemäss 'Reuters' auf AWS- und Azure-Services. Die Zusammenarbeit zwischen Zoom und Oracle sei vor rund sechs Wochen gestartet worden.
Innerhalb weniger Stunden nach der Bereitstellung, so Oracle, hätten bereits hunderttausende Zoom-User die Oracle-Infrastruktur genutzt. Mittlerweile übertrage Zoom täglich mehr als 7 Petabyte an Daten über die Oracle-Infrastruktur, was etwa 93 Jahren an HD-Videos entspreche. Die Infrastruktur könne bei Bedarf und wachsenden User-Zahlen erweitert werden. 

Loading

Mehr zum Thema

image

SASE: weit verbreitet, aber oft unterschätzt

SASE (Secure Access Service Edge) hat sich während der Pandemie in vielen Firmen bewährt. Sie konnten damit schnell die durch Homeoffice veränderte Netzwerknutzung abfangen. Viele Unternehmen übersehen aber, dass sie damit nur einen Bruchteil der Möglichkeiten nutzen, die SASE bietet.

image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

10?! Sabrina Storck, COO SAP Schweiz

Die Chief Operating Officer von SAP Schweiz erklärt, wie sich ihre Rolle als "Innenministerin" des Unternehmens wandelt und was es mit der Halbwertszeit von Ferienfotos auf sich hat.

publiziert am 2.2.2023
image

Cloud-Provider doppeln bei Microsoft-Kritik nach

Der US-Konzern beschränke mit seinen Lizenzbestimmungen den Wettbewerb, kritisiert die Vereinigung CISPE. Eine von ihr in Auftrag gegebene Studie soll dies jetzt belegen.

publiziert am 1.2.2023