ZTE-Manager kaufen eine Million eigene Aktien

8. Juli 2011, 06:00
  • international
  • zte
  • geschäftsleitung
image

Die 15-köpfige Führungsspitze des chinesischen Telco ZTE hat ihren Aktienbesitz von ZTE-Papieren um insgesamt mehr als eine Million Aktien erhöht, wie heute mitgeteilt wurde.

Die 15-köpfige Führungsspitze des chinesischen Telco ZTE hat ihren Aktienbesitz von ZTE-Papieren um insgesamt mehr als eine Million Aktien erhöht, wie heute mitgeteilt wurde. Die Aufstockung der Eigenbeteiligung fand bereits am 24. Juni statt. Bei den Aktien handelt sich um A-Aktien, die ausschliesslich an chinesischen Börsen gehandelt werden. Die Aktien wurden aus Einzelfonds des Sekundärmarkts zum offiziellen Marktpreis erworben.
Der Kauf basiert auf der langfristigen Entwicklungsstrategie des Unternehmens und reflektiert das Vertrauen des Managements in die Zukunftsaussichten von ZTE, schreibt der Telco. Der Top-Manager mit am meisten Aktien ist heute der Senior Vice President Chen Jie, der sein Portfolio um 70'000 Aktien auf 620'485 Aktien ergänzt hat. (pk)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023