Zu viele Leute eingestellt: Google macht "nur" 28 Prozent mehr Gewinn

20. Juli 2007, 10:00
  • google
  • geschäftszahlen
image

Diesmal versetzten die Ergebnisse von Google den CEO Eric Schmidt --http://www.

Diesmal versetzten die Ergebnisse von Google den CEO Eric Schmidt nicht mehr in Ekstase. Zwar wuchs der Gewinn um 28 Prozent, doch die Analysten an der Wall Street hatten mehr erwartet. Jeffrey Lindsay, Analyst bei Sanford C. Bernstein, sagte: "Die Google-Leute haben Geld ausgegeben wie betrunkene Matrosen." Die Aktie gab um bis zu 7 Prozent nach.
Der Gewinn von Google wuchs "nur" von 721,1 auf 925 Millionen Dollar, weil zwischen März und Juni 1800 neue Mitarbeiter eingestellt wurden. Es handelt sich also Quasi um ein unvermeidliches "Problem": Ohne zusätzliche Mitarbeiter ist in Zukunft wohl auch keine Gewinnsteigerung möglich.
Der Umsatz von 3,87 Milliarden Dollar traf hingegen die Erwartungen der Börsianer. Dabei handelt es sich um eine Steigerung von 58 Prozent verglichen mit dem Vorjahr. Jedes andere Unternehmen hätte damit die Erwartungen übertroffen. Bei Google sind sie aber stets hoch. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

"Zoogler" sorgen sich um ihre Jobs

Wie viele Schweizer Arbeitsplätze vom weltweiten Stellenabbau bei Google betroffen sind, ist noch nicht klar.

publiziert am 25.1.2023
image

Wenn Azure nicht wäre, würde Microsoft schrumpfen

Der Konzern gibt sinkende Umsätze bei Software und Spielkonsolen bekannt. CEO Satya Nadella setzt alles auf KI.

publiziert am 25.1.2023
image

US-Kartellwächter klagen erneut gegen Google

Das Justizministerium wirft dem Konzern wettbewerbsfeindliche Methoden im Ad-Tech-Bereich vor und fordert eine Zerschlagung.

publiziert am 25.1.2023