"Zuck" bezirzt die Krawattenträger

8. Mai 2012, 09:08
  • international
  • facebook
image

Facebook hat gestern mit einem Event für potentielle Investoren an der Wall Street in New York die Schlusskampagne für seinen Börsengang, der am 18.

Facebook hat gestern mit einem Event für potentielle Investoren an der Wall Street in New York die Schlusskampagne für seinen Börsengang, der am 18. Mai stattfinden wird, lanciert. Wie das 'Wall Street Journal' berichtet, erfuhren die Investoren dabei wenig neues über das Objekt ihrer potentiellen Begierde. Dafür erhielten sie eine Prise der Aura von Silicon-Valley-Lässigkeit und Hollywood-Starpower, die Facebook umgibt. Verkörpert wird diese insbesondere durch den Gründer und zukünftigen Multi-Multi-Milliardär Mark Zuckerberg.
Der immer noch erst 27 Jahre alte "Zuck" präsentierte sich den Wall-Street-Finanzern, die sich ihrerseits hauptsächlich in hochgeschlossene Business-Kampfanzüge gestürzt hatten, leger in Turnschuhen, Jeans und einem schwarzen "Hoodie" – nachdem er sie erst warten liess, weil er noch ein Bad nehmen wollte. Zuvor hatte er, im Stil eines scheuen Pop-Stars, die vor seinem Hotel wartende riesige Menge an Fernsehkameras, Photographen und "Fans" umgangen, indem er durch den Serviceeingang ins Hotel schlüpfte. Andere Facebook-Exponenten waren da weniger zurückhaltend. Geschäftsführerin Sheryl Sandberg beispielsweise posierte erstmal in bester Oscar-Award-Manier für die Fotografen, bevor sie auf dem roten Teppich ins Hotel marschierte.
Einige Finanzanalysten warnen wegen dieser Kulturgegensätze zwischen Facebook und Wall Street davor, zu früh in Facebook zui investieren. Nach allgemeinen Einschätzungen dürften die Warner allerdings die Nachfrage nach Facebook-Aktien kaum ernsthaft verringern. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022