Zühlke plant neuen Entwicklungsstandort in Porto

9. Dezember 2020, 10:39
  • channel
  • individual-software
  • offshoring
  • zühlke
image

Die Rekrutierung von Software-Ingenieuren für den neuen Standort in Portugal startet ab sofort.

Im 1. Quartal 2021 will die Zühlke Group einen neuen Nearshore-Entwicklungsstandort in der portugiesischen Stadt Porto eröffnen. Porto soll als neues "Global Delivery Centre" zu den bestehenden Delivery Centres in Belgrad (Serbien) und Sofia (Bulgarien) hinzukommen.
Aleksandar Marjanovic, der CEO der Global Delivery Centres, bezeichnet Porto als "eine hervorragende Quelle von Talenten". Zühlke will ab sofort mit der Rekrutierung für Porto beginnen und konzentriert sich dabei auf erfahrene Leute aus dem Bereich Software Engineering, wie das Unternehmen mitteilt.
Laut Marjanovic sieht Zühlke Porto auch als einen Ort, an dem viele Zühlke Mitarbeitende von bestehenden Standorten zusammenarbeiten könnten.
Die Zühlke Group beschäftigt gegenwärtig rund 1200 Mitarbeitende und hat nun 15 Standorte in den 9 Ländern Bulgarien, Deutschland, Grossbritannien, Hongkong, Österreich, Portugal, Schweiz, Serbien und Singapur.

Loading

Mehr zum Thema

image

Frédéric Weill übergibt OpenWT in neue Hände

Beim IT-Berater übernimmt Swisscom sämtliche Anteile. Anfang nächstes Jahr kommt mit Pierre Grydbeck ein neuer CEO.

publiziert am 3.10.2022
image

IT-Firma der Stadt Wetzikon ist privatisiert

Die Stadt hat ihr IT-Unternehmen an das bisherige Management verkauft. Dies soll RIZ mehr Flexibilität für die weitere Entwicklung geben.

publiziert am 3.10.2022
image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022
image

Woonig übernimmt Zürcher Unternehmen Scantick

Mit der Akquisition will das in Bottighofen ansässige Unternehmen Woonig unter anderem sein Angebot im Bereich Immobilienverwaltung erweitern.

publiziert am 3.10.2022