Zürcher Fintech Accounto krempelt die Geschäftsleitung um

15. Juni 2021, 09:52
image

Ab Juli wird Kilian Perrin den Anbieter einer KMU-Buchhaltungs-Software leiten. Der bisherige CEO konzentriert sich künftig auf strategische Fragen.

Das Zürcher Fintech Accounto bekommt einen neuen CEO. Ab dem 1. Juli 2021 wird Kilian Perrin den KMU-Plattform-Anbieter führen. Der Ökonom war bislang als COO tätig, wie einer Mitteilung zu entnehmen ist. Der bisherige CEO Alessandro Micera wird künftig im Verwaltungsrat einsitzen und zugleich Leiter strategische Grosskunden und Partnerschaften.
Die Geschäftsleitung werde ab dem 1. Juli aus dem CEO, einem CTO, einem CSO und einem Head Customer Success zusammengesetzt, heisst es in der Mitteilung weiter. Technologie-Chef bleibt Jan-Hendrik Heuing, die übrigen Rollen sollen in den nächsten Wochen besetzt werden.
Accounto bietet Buchhaltungssoftware für Kleinunternehmen an. Zudem hat die heute 30-köpfige Firma eine Treuhand-Lösung entwickelt. 2019 stieg AXA bei Accounto ein und erwarb im Januar 2021 schliesslich die Mehrheit des Unternehmens.
"Wir sehen wie sich Accounto mehr und mehr zu einer strategischen Komponente im AXA-KMU-Ökosystem entwickelt. Nun gilt es, das Wachstum zu beschleunigen und mit weiteren Innovationen im Markt zu überzeugen", lässt sich Dominique Kasper, GL-Mitglied des Versicherers, in der Mitteilung zitieren.

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

Rochade im Führungsteam der Netrics Gruppe

Nectrics-CEO Pascal Schmid wechselt per Ende 2022 in den Verwaltungsrat der Gruppe. Pascal Kocher, langjähriger CFO, übernimmt dann die Chefposition.

publiziert am 22.9.2022
image

Yokoy kündigt seinen Vertrag mit Bexio

Weiteres Ungemach für Kunden des Business-Software-Anbieters. Das Fintech Yokoy will sich künftig auf mittlere und grosse Kunden fokussieren.

aktualisiert am 22.9.2022 1
image

Exklusiv: Prime Computer vor dem Aus

Der St.Galler Assemblierer stellt seinen Betrieb bereits per Ende Oktober ein. Unseren Quellen zufolge wird seit Frühjahr über die Auflösung von Prime Computer spekuliert.

aktualisiert am 21.9.2022 2