Zürcher IBM-Forscher ausgezeichnet

23. März 2009 um 15:44
  • politik & wirtschaft
  • ibm
image

Thomas Brunschwiler, Urs Kloter, Ryan Linderman und Bruno Michel vom IBM- Forschungslaboratorium in Zürich sind am 25.

Thomas Brunschwiler, Urs Kloter, Ryan Linderman und Bruno Michel vom IBM- Forschungslaboratorium in Zürich sind am 25. "IEEE Semi-Therm"-Symposium für ihre Arbeiten auf dem Gebiet der Chip-Kühlung mit dem "2008 Harvey Rosten Award of Excellence" ausgezeichnet worden. Der Preis honoriert hervorragende und innovative Arbeiten auf dem Gebiet der thermischen Analyse und Modellierung elektronischer Systeme und Komponenten.
Wie IBM in einer Mitteilung schreibt, konnten die vier dank ihrer Forschung ein entscheidendes technisches Problem der Chip-Kühlung lösen: Mit einem speziellen System von hierarchisch angeordneten Kanälen erzielten sie einen Durchbruch in der Anwendung der Paste, die den Computer-Chip mit dem Kühlsystem verbindet. Damit können laut IBM immer leistungsfähigere Chips effizienter gekühlt werden. (mim)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Psychiatrie Winterthur sucht neues KIS als Polypoint-Ersatz

Die Integrierte Psychiatrie Winterthur – Zürcher Unterland beschafft ein neues Klinikinformationssystem (KIS). Grund dafür ist ein Strategiewechsel des bisherigen Lieferanten.

publiziert am 14.5.2024
image

EFK verteilt Hausaufgaben ans E-ID-Projektteam

Die Eidgenössische Finanzkontrolle (EFK) hat sich mit dem E-ID-Projekt des Bundes befasst. Sie zeigt den Verantwortlichen auf, woran es noch fehlt.

publiziert am 13.5.2024 3
image

Bis jetzt keine russische Einflussnahme auf Schweizer Urnengänge

Der Bundesrat betont in seiner Antwort auf einen parlamentarischen Vorstoss, verschiedene Massnahmen ergriffen zu haben.

publiziert am 10.5.2024
image

Weinfelden: Der alte Outsourcing-Partner ist auch der Neue

Wie bereits vermutet, verlängert die Stadt Weinfelden ihren Vertrag mit Abraxas. Der Auftrag ist knapp eine Million Franken schwer.

publiziert am 8.5.2024