Zürcher ICT-Branche wächst stärker als Gesamt­wirtschaft

29. Mai 2018, 12:23
  • channel
  • kanton zürich
  • vendor
image

Im Kanton Zürich arbeiten gut 53'000 Beschäftigte in der ICT-Branche.

Im Kanton Zürich arbeiten gut 53'000 Beschäftigte in der ICT-Branche. Die Unternehmen dieses Branchenclusters konzentrieren sich in urbanen Gebieten und haben eine überwiegend männliche Belegschaft. So das Ergebnis des Statistischen Amts im Auftrag der Standortförderung des Amts für Wirtschaft und Arbeit (AWA).
Im Kanton Zürich sind mit 5300 rund ein Viertel aller Schweizer ICT-Unternehmen angesiedelt. Die Zürcher Betriebe erwirtschafteten im Jahr 2015 zusammen elf Milliarden Franken, was rund acht Prozent der kantonalen Wertschöpfung entspricht. Seit 2011 ist die Zahl der Vollzeitäquivalente (FTE) um 6,8 Prozent angestiegen, was den Beschäftigungszuwachs der Gesamtwirtschaft deutlich übertreffe. Allein im Jahr 2015 wurden fast 500 neue ICT-Unternehmen im Kanton gegründet, so die weiteren Ergebnisse der Studie.
Das starke Wachstum sei den Teilbereichen IT-Dienstleistungen und Telekommunikation sowie den Grossunternehmen zuzuschreiben. In den Bereichen Hardware und Handel & Vertrieb hingegen ist die Zahl der FTEs zurückgegangen.
Frauenanteil bleibt auf tiefem Niveau
Beim Frauenanteil hingegen hinkt die ICT-Branche der Gesamtwirtschaft deutlich hinterher. Während Frauen im Allgemeinen rund 45 Prozent der Beschäftigten ausmachen, erreicht ihr Anteil in der ICT-Branche lediglich 23 Prozent. Dabei weist der Dienstleistungsbereich den niedrigsten und der Bereich Handel & Vertrieb den höchsten Frauenanteil auf.
Am tiefen Frauenanteil bei den Beschäftigten hat sich in den letzten Jahren nichts geändert. Vor allem in mittleren und grossen Firmen mit mehr als 50 Beschäftigten sind Frauen selten anzutreffen, schreibt das AWA weiter. Eine Ausnahme bilden Telekommunikations-Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitenden. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

BBT kriegt eine neue Mutter-Organisation

Der BBT-Besitzer Volaris gründet Vencora. Die neue Organisation soll global passende Fintech-Unternehmen kaufen, um ein Technologie-Ökosystem für den Finanz-Sektor aufzubauen.

publiziert am 25.11.2022
image

Fenaco gründet neue IT-Töchter

Über die Firma Sevra will die Agrargenossenschaft Soft- und Hardware-Lösungen für die Landwirtschaft in der Schweiz und in Frankreich bieten.

publiziert am 25.11.2022
image

Widerstand gegen Software-Bundles von Cisco

Die Bundles sind für Cisco eine Cashcow: eine lang bewährte Taktik, um den Umsatz zu steigern. Nun verweigern Kunden vermehrt den Kauf, um Kosten zu sparen.

publiziert am 24.11.2022
image

Bechtle setzt Expansion fort

Der Konzern kauft den britischen IT-Dienstleister ACS Systems. Damit will Bechtle auch ausserhalb des DACH-Raums weiter wachsen.

publiziert am 24.11.2022