Zürcher Jungfirma gewinnt Baloise als Kunde

24. November 2020, 15:12
  • channel
  • as-a-service
  • finanzindustrie
  • analytics
image

Die Baloise Gruppe setzt künftig die Datenmanagement-Lösung des spezialisierten Anbieters Systemorph ein.

Das Zürcher Jungunternehmen Systemorph gibt bekannt, die Baloise Gruppe als Kunden gewonnen zu haben. Man habe einen Vertrag zur Implementierung und den Betrieb einer IFRS-17-Lösung unterzeichnet, heisst es in einer Mitteilung.
Laut Unternehmensangaben beinhaltet die IFRS-17-Lösung sämtliche Kalkulationsfunktionen, die benötigt werden, um den neuen Rechnungslegungsstandard zu erfüllen und die Berichterstattung der Baloise unter IFRS 17 zu ermöglichen.
Die Systemorph-Lösung sei für Baloise angepasst worden. Nach der Implementierung werde das Zürcher Unternehmen die Lösung für die Gruppe als SaaS-Lösung betreiben.
Systemorph wurde 2011 in Zürich gegründet. Das Unternehmen ist auf Softwarelösungen und Dienstleistungen im Bereich strukturiertes Datenmanagement spezialisiert. Zum Portfolio gehören Speziallösungen für Risiko- und Portfolio-Manager, Analysten und Finanzabteilungen. 

Loading

Mehr zum Thema

image

Mitel will Unify-Business von Atos kaufen

Der Kommunikationsspezialist will den Bereich Unified Communications & Collaboration von Atos übernehmen. 3000 Mitarbeitende könnten ihren Arbeitgeber wechseln.

publiziert am 25.1.2023
image

Neues Servicenow-Partnerprogramm: "Revolution? Eher Evolution"

Servicenow stellt sein Partnerprogramm umfassend neu auf. Karl-Heinz Toelkes, Partnerverantwortlicher Zentraleuropa, äussert sich zu den Plänen in der Schweiz.

publiziert am 24.1.2023
image

Swiss Life hat wieder einen CIO

Nach dem Abgang von Sylvia Steinmann war der CIO-Posten beim Schweizer Versicherer zwischenzeitlich unbesetzt. Nun ist mit Volker Schmidt ein Nachfolger gefunden.

publiziert am 24.1.2023
image

Boll geht nach Österreich

Die erste Chefin von Boll Austria ist Irene Marx, die von Proofpoint zum Security-Disti stösst.

publiziert am 24.1.2023