Zürcher Kantonspolizei verhaftet Cyber-Betrüger in Meilen

13. März 2020, 12:20
  • cybercrime
  • schweiz
  • politik & wirtschaft
image

Der Mann soll einen Detailhändler betrogen haben. Ein Fall für das Kompetenzzentrum Cybercrime.

Der Kantonspolizei Zürich ist ein mutmasslicher Cyber-Betrüger ins Netz gegangen. Er hat sich im Darknet illegal Bonuspunkte eines Detailhändlers beschafft und diese für Einkäufe in verschiedenen Filialen benutzt. Der Mann wurde verhaftet.
Der Mann hatte sich Bonuspunkte im Wert von mehreren Tausend Franken angeeignet, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt. Umfangreiche Ermittlungen führten schliesslich zu einem 29-jährigen Schweizer aus dem Bezirk Meilen. Ein Teil des Deliktsguts wurde bei einer Hausdurchsuchung sichergestellt.
Bereits Anfang Februar hatte die Kantonspolizei Zürich drei Personen wegen des Verdachts der Geldwäscherei im Zusammenhang mit betrügerischen Online-Handelsplattformen verhaftet.
Involviert in die Ermittlungen war auch das Kompetenzzentrum Cybercrime, das ab 2013 bei der Kantonspolizei Zürich und der Staatsanwaltschaft aufgebaut wurde. Vor drei Jahren erhielt es 20 neue Stellen gesprochen. Zielgrösse war damals rund 30 Personen. 
Die Abteilung unterstützt Polizisten und verfolgt Straftäter, welche Delikte im digitalen Bereich verüben. Seitens der Fachstelle Cybercrime der Kantonspolizei Zürich werden zudem Warnmeldungen vor neuen Bedrohungen im Internet publiziert.

Loading

Mehr zum Thema

image

Wie die Schweizer Bevölkerung die Digitalisierung wahrnimmt

Cybergefahren werden präsenter, E-Government-Vorhaben nicht: Die Stiftung Risiko-Dialog hat der Schweiz auf den digitalen Zahn gefühlt.

publiziert am 2.2.2023
image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023
image

Cloud-Provider doppeln bei Microsoft-Kritik nach

Der US-Konzern beschränke mit seinen Lizenzbestimmungen den Wettbewerb, kritisiert die Vereinigung CISPE. Eine von ihr in Auftrag gegebene Studie soll dies jetzt belegen.

publiziert am 1.2.2023
image

Basel führt Pflichtfach Medien und Informatik in der Sek ein

Bislang wurden die Themenbereiche Medien und Informatik in anderen Fächern zusammen gebündelt. Ab dem Schuljahr 2024/2025 will Basel-Stadt das ändern.

publiziert am 1.2.2023