Zürcher Sysformance von US-Konkurrent Gomez übernommen

7. Februar 2007, 14:41
  • international
image

Für Kunden soll sich nichts ändern.

Für Kunden soll sich nichts ändern.
Der Zürcher Anbieter von Online-Systemüberwachung, Sysformance, ist vom US-amerikanischen Konkurrenten Gomez übernommen worden. Wie die beiden Unternehmen heute mitteilten, hat Gomez eine bindende Vereinbarung über die Übernahme von Sysformance unterzeichnet. Finanzielle Details wurden nicht bekannt gegeben.
Wie es in der Mitteilung heisst, soll Sysformance weiterhin seine gesamte Produktlinie von gehosteten Produkten zum Internet-Monitoring für KMU zur Verfügung stellen und sie "wie üblich" betreuen. Simon Poole, der das Unternehmen 1999 mit den Schweizer Partnerfirmen Avantec und GFR Solutions unter dem Namen SysControl gegründet hatte, wird weiterhin als Director für die Geschäftsführung zuständig sein.
Wie ein Sprecher von Gomez auf Anfrage sagt, sollen die sechs Sysformance-Mitarbeiter in Zürich bleiben. Neuanstellungen in der Schweiz sind "langfristig" geplant. Als Grund für die Übernahme gibt das Unternehmen an, dass Sysformance vor allem seine Marketing-Reichweite über den deutschsprachigen Raum hinaus ausdehnen, die Gomez-Infrastruktur nutzen (Vertriebspartnerschaften und Nodes in Nordamerika und Asien) und die Karrierechancen seiner Mitarbeiter stärken möchte. Sysformance erhalte Zugang zu den Vertriebskanälen, den Technologie-Ressourcen, der Management-Expertise und den Marketingfähigkeiten von Gomez.
Für die 175 Sysformance-Kunden aus verschiedenen Branchen in der Region DACH soll das Geschäft "normal weiter laufen", so Poole. Sysformance soll von nun an die Bezeichnung "Sysformance, ein Gomez-Unternehmen" erhalten. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ransomware-Bande meldet Angriff auf Ferrari

Die Gruppe Ransomexx hat angeblich erbeutete Dateien veröffentlicht. Der Automobilhersteller erklärt, keine Beweise für eine Verletzung seiner Systeme zu haben.

publiziert am 3.10.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022 1
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022 1