Zürcher Wissen­schaftstage zum Thema "Was Daten verraten"

24. August 2017, 12:27
  • innovation
  • eth
image

Wissenschaft nicht nur für Wissenschaftler: Universität (UZH) und ETH Zürich zeigen an der diesjährigen "Scientifica" ein breites Programm unter dem Motto "Was Daten verraten".

Wissenschaft nicht nur für Wissenschaftler: Universität (UZH) und ETH Zürich zeigen an der diesjährigen "Scientifica" ein breites Programm unter dem Motto "Was Daten verraten".
Wem gehören erhobene Daten und wer darf sie nutzen? Was bedeutet die digitale Revolution für die Gesellschaft? Wie sieht Forschung im Zeitalter künstlicher Intelligenz, Big Data oder personalisierter Medizin aus? An den Zürcher Wissenschaftstagen erhalten die Besucher vom 1. bis 3. September Antwort auf diese Fragen, direkt von den Forschenden.
Eine Ausstellung zeigt an über 60 Ständen beispielsweise, wie Laserscanner hochauflösende Daten erheben, die zu dreidimensionalen Landschaften werden, wie angehende Ärzte an Chirurgie-Simulatoren trainieren oder wie Roboter ihre Umgebung wahrnehmen und mit dieser interagieren können. Daneben gibt es Shows, Workshops und Kurzvorlesungen sowie ein Familienprogramm.
Die Wissenschaftstage finden in den Hauptgebäuden der Universität und ETH an der Rämistrasse statt. Das vollständige Programm gibt es auf der Scientifica-Website. (kjo/sda)

Loading

Mehr zum Thema

image

ChatGPT: OpenAI entwickelt KI, um eigene KI zu entlarven

Die Firma hat ein neues Tool auf den Markt gebracht, das erkennen soll, ob ein Text von einem Menschen oder einer KI geschrieben wurde.

publiziert am 1.2.2023
image

Hunderte Software-Entwickler sollen ChatGPT trainieren

Wird einfaches Codeschreiben bald obsolet? OpenAI und Microsoft möchten ChatGPT beibringen, beim Schreiben von Code wie ein Mensch vorzugehen.

publiziert am 31.1.2023
image

Steht das Vorzeige-Startup Ava vor dem Aus?

Die ehemalige Ava-Chefin Lea von Bidder hat den neuen Eigentümer betrieben. Der Chef von Femtec Health reagiert mit Drohungen.

publiziert am 30.1.2023
image

Edtech-Startup Evulpo nimmt 7,7 Millionen Franken ein

Das Schweizer Startup hat an einer Finanzierungsrunde neues Geld gesammelt. Damit soll die E-Learning-Plattform über Europa hinaus wachsen.

publiziert am 30.1.2023