Zürich: Kein kostenloses Wlan an ÖV-Haltestellen

20. November 2018 um 11:01
  • e-government
  • vbz
  • zürich
image

Der Pilotversuch war erfolgreich.

Der Pilotversuch war erfolgreich. Trotzdem wird es kein kostenloses Wlan an den VBZ-Haltestellen geben. Die Verkehrsbetriebe Zürich schreckt das hohe finanzielle Risiko ab.
Im Rahmen des Pilotprojekts "@VBZ" wurden fünf Haltestellen mit kostenlos zugänglichem WLAN ausgerüstet, wie die VBZ mitteilten. Ziel war es, die Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer zu erkennen, Mobilitätsströme zu erfassen und die technische Machbarkeit zu testen.
Nach erfolgter Anmeldung gab es direkten Zugriff auf die nächsten Abfahrten, auf Störungsmeldungen, den Online-Fahrplan, das "Stadtmagazin" der VBZ sowie die eigene Stellenbörse. Im Umkreis von 30 Metern rund um die Haltestellen konnten Fahrgäste und Passanten im Internet surfen.
Das Interesse am Angebot war gross. Insgesamt registrierten sich in der Zeit vom 15. Mai bis 13. Juli über 5000 Personen. Als wichtigen Service nannten 90 Prozent bei einer Befragung den Zugriff auf Fahrplaninformationen und Störungsmeldungen. (sda/mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

EU-Parlament beschliesst Online-Ausweis

Das Parlament hat der eIDAS-Verordnung endgültig grünes Licht gegeben. Damit ist der Weg für eine EU Digital Identity Wallet geebnet.

publiziert am 1.3.2024
image

Luzerner Regierung gibt grünes Licht für kantonale E-ID

Gedacht ist das Angebot als Übergangslösung, bis die staatliche E-ID verfügbar ist. Ausserdem führt der Kanton das Behördenlogin "Agov" ein.

publiziert am 1.3.2024 1
image

Neue Details zum Webseiten-Debakel in Schaffhausen

Beim Projekt für den Relaunch der Website des Kantons Schaffhausen ging einiges schief. Ein neuer Bericht spricht von "Informations­manipulationen".

publiziert am 1.3.2024
image

Bund sucht Red-Hat-Unterstützung für 25 Millionen Franken

Der Bund sucht bis zu 16 externe Dienstleister, welche die ganze Bundesverwaltung im Bereich Red Hat unterstützen. Es geht um 21'000 Personentage.

publiziert am 29.2.2024