Zürich startet Pilot für elektronische Wegzugsmeldungen

30. Mai 2017, 10:05
  • e-government
  • kanton zürich
image

Das Projekt "Steuerliche Wegzugsmeldungen CHM-ZH" des Kantons Zürich kommt in den Praxistest.

Das Projekt "Steuerliche Wegzugsmeldungen CHM-ZH" des Kantons Zürich kommt in den Praxistest. Ab dem ersten Juni 2017 erhalten acht Gemeinden des Kantons produktive elektronische Wegzugsmeldungen. Damit können diese Gemeinden steuerliche Wegzugsmeldungen empfangen und diese entsprechend elektronisch verarbeiten. Aktuell erfolgt dies häufig noch manuell, da die entsprechenden automatischen Verarbeitungsprogramme noch nicht überall zur Verfügung stehen, schreibt der Kanton in einer Mitteilung.
Die acht Pilotgemeinden sind Adliswil, Dübendorf, Erlenbach, Knonau, Lufingen, Pfäffikon, Schwerzenbach und Zürich. Mit diesen Gemeinden decke man alle im Kanton Zürich im Einsatz befindlichen Steuerlösungen ab, heisst es weiter. Damit soll gewährleistet werden, dass die elektronischen steuerlichen Wegzugsmeldungen bei allen Zürcher Gemeinden eingeführt werden können. Dies soll ab dem 1. August 2017 geschehen, vorausgesetzt die Pilotphase ist erfolgreich.
Die Lösung wurde vom Softwareentwickler KMS in Zusammenarbeit mit dem Verband der Gemeindesteuerämter des Kantons Zürich (VGS) umgesetzt, so ein Kundenmagazin des Unternehmens: Alle Anbieter von Steuerlösungen bei den Zürcher Gemeinden haben ihre Produkte entsprechend angepasst. Auch das kantonale Steueramt Zürich, die Gemeinden Zürich und Wangen-Brüttisellen waren an der Umsetzung beteiligt. (kjo)
31.5.2017: Rolle der Zürcher Gemeinden präzisiert.

Loading

Mehr zum Thema

image

Innovationspark Dübendorf erhält 100 Millionen Franken

Auf dem alten Flugplatz soll ein Hub für Startups und Forschung entstehen. Der Zürcher Kantonsrat hat 97 Millionen Franken für die Entwicklung bewilligt.

publiziert am 29.11.2022
image

Innosuisse baut eigenes IT-Sicherheitszentrum auf

Die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung will ihre Hauptanwendungen vom BIT lösen und in die Cloud auslagern. In einer Ausschreibung werden dafür 2 externe Dienstleister gesucht.

publiziert am 29.11.2022
image

Parlament fordert digitale Rezepte

Die beiden Kammern haben eine Motion angenommen, in der nach einer medienbruchfreien Übermittlung von Rezepten verlangt wird. Der Bundesrat ist dagegen.

publiziert am 29.11.2022 1
image

Aargau migriert die SAP-Basis für 10 Millionen Franken in die Cloud

Der Kanton wechselt von einem On-Prem- in einen Cloud-Betrieb und vergibt den Auftrag für 10 Millionen Franken freihändig an SAP Schweiz.

publiziert am 25.11.2022