Zürich überwacht Straftäter mit GPS

9. Mai 2014, 14:58
  • security
  • zürich
image

Junge Delinquenten aus dem Massnahmenzentrum Uitikon sollen ab Herbst mit einer elektronischen Fussfessel überwacht werden, gab der Zürcher Justizdirektor Martin Graf an einer Pressekonferenz bekannt.

Junge Delinquenten aus dem Massnahmenzentrum Uitikon sollen ab Herbst mit einer elektronischen Fussfessel überwacht werden, gab der Zürcher Justizdirektor Martin Graf an einer Pressekonferenz bekannt.
Seit 1999 existiert in sieben Kantonen die Überwachung durch Funk-Fussfesseln. Damit lässt sich aber bloss feststellen, ob jemand zu verabredeten Zeitpunkten zuhause ist oder nicht.
Mit der neuen GPS-Fussfessel sollen sich mehr Anwendungsmöglichkeiten ergeben. Aus der Überwachungszentrale kann man überprüfen, wo sich der Träger wann aufhält. Auf diese Weise sind Hausarreste, Rayon- und Alkoholverbote einfacher zu überwachen. Mit Zubehör kann die Person zu Atemlufttests aufgefordert werden. Zur sicheren Identifikation wird zusätzlich beim Benutzen des Geräts ein Bild gemacht.
Denkbar wäre, die Fessel anstelle von Untersuchungshaft einzusetzen. Im Pilotprojekt der Stadt Zürich wird allerdings die Vollzugslockerung an jugendlichen Straftätern probiert, die keine Gefahr für die Öffentlichkeit darstellen. (csi)

Loading

Mehr zum Thema

image

Neue Chefin für das BSI

Die Tech-Expertin Claudia Plattner soll die Spitze des deutschen Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) übernehmen, nachdem das Amt monatelang unbesetzt war.

publiziert am 7.2.2023
image

Polizei schiesst Kryptomessenger Exclu ab

Die App soll ein grosser Favorit von Kriminellen und Drogenschmugglern gewesen sein. Nun haben die Behörden die Dienste abgeschaltet, auch dank Hinweisen aus dem "Cyberbunker".

publiziert am 7.2.2023
image

EFK: Skyguide muss das Continuity Management verbessern

Im Rahmen des Programms "Virtual Center" kommt es zu grossen Veränderungen im IT-Betrieb von Skyguide. In einer zweiten Prüfung anerkennt die Finanzkontrolle zwar Fortschritte, aber beim IT Continuity Management gibt es noch viel zu tun.

publiziert am 7.2.2023
image

Uni Zürich blockiert ausländische Website-Zugriffe

Aus dem Ausland kann nicht mehr auf die Website und Mailboxen der Universität Zürich zugegriffen werden.

publiziert am 7.2.2023