Zürich will wissen, welche digitalen Dienste die Bevölkerung möchte

23. August 2018, 15:12
  • politik & wirtschaft
image

Die Bewohner des Kantons Zürich sollen sich dazu äussern, welche digitalen Dienstleistungen der Verwaltung sie gerne in welcher Form nutzen würden.

Die Bewohner des Kantons Zürich sollen sich dazu äussern, welche digitalen Dienstleistungen der Verwaltung sie gerne in welcher Form nutzen würden. Der Verein Zürcher Gemeindeschreiber und Verwaltungsfachleute (VZGV) und die Staatskanzlei Zürich haben eine entsprechende Umfrage in Auftrag gegeben. Die Erhebung heisst etwas umständlich: "Bedarfserhebung in der Bevölkerung: Digitales Leistungsportfolio bei Zürcher Gemeinden".
Die Untersuchung soll zweistufig erfolgen: Im August und September werden rund 23'000 Haushalte in den Zürcher Gemeinden Fehraltdorf, Russikon, Meilen und Horgen befragt. Im Oktober sollen die Ergebnisse dann mit Interessierten aus der ganzen Bevölkerung vertieft werden, wie die Staatskanzlei schreibt.
Im Februar 2019 werden die Ergebnisse vorgestellt. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Frankreich verbietet kostenlose M365- und Google-Services an Schulen

Der Bildungsminister des Landes hat den Einsatz der Tools unter­sagt, weil die Ver­wen­dung seiner Ansicht nach gegen europäische Daten­schutz­richtlinien verstösst.

publiziert am 23.11.2022
image

BIT vergibt Testing-Aufträge für über 90 Millionen Franken

In zwei Losen wurde je 5 Unternehmen ein Auftrag zugesprochen. Einmal für Testautomatisierung und Spezialtests, einmal für manuelles Testing und Testmanagement.

publiziert am 23.11.2022
image

Handelsregistereintrag auf der Post

Im Zuge eines Pilotprojekts können im Baselbiet Einzelfirmen am Postschalter gegründet werden.

publiziert am 23.11.2022
image

Kanton St. Gallen will digitale Baugesuche einführen

Kanton und Gemeinden möchten Baubewilligungs- und Plangenehmigungsverfahren künftig online abwickeln. Dafür wird nun ein Anbieter gesucht.

publiziert am 22.11.2022