Zufallsgenerator bei iOS 7 zu berechenbar

18. März 2014 um 13:17
  • security
  • apple
  • iphone
image

Das iOS 7 sei nicht sicher, --http://blog.

Das iOS 7 sei nicht sicher, enthüllte Tarjei Mandt Senior Security Researcher bei Azimuth Security an der CanSecWest in Vancouver. An der Digital-Security-Konferenz erklärte der Forscher letzte Woche, ein mangelhafter Zufallsgenerator mache das neue Betriebssystem anfälliger als der Vorgänger, iOS 6.
Zufallszahlen werden von Algorithmen erzeugt und dienen der Verschlüsselung. Im iOS 6 sei der Algorithmus zwar nicht Ideal, aber immer noch willkürlich. Beim iOS 7 hingegen sei es möglich die Zahlen zu erraten und so Zugriff auf den Softwarekern des Tablets / iPhones zu erlangen, so Mandt. (csi)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Zero-Day-Lücke bedroht PAN-OS-Software von Palo Alto

Während drei Wochen konnten Hacker über eine kritische Schwachstelle in den betroffenen Systemen Remotecode ausführen. Der Hersteller empfiehlt dringende Massnahmen.

publiziert am 15.4.2024
image

Wo sich der Grossteil der Cybercrime-Aktivitäten abspielt

Eine Forschungsarbeit der Universität Oxford zeigt die globalen Cybercrime-Hotspots. Dies soll dem privaten wie öffentlichen Sektor helfen, Ressourcen gezielt einzusetzen.

publiziert am 12.4.2024
image

Podcast: Das Gesundheitswesen und die Cybersicherheit

Das Bundesamt für Gesundheit ist auf der Suche nach einem Dienstleister, der Unterstützung im Bereich Cybersicherheit bietet. In einer Ausschreibung haben wir mehrere Mängel festgestellt. In der aktuellen Podcast-Episode reden wir unter anderem darüber.

publiziert am 12.4.2024
image

Die neuen Namen im Ransomware-Geschäft

Neue Banden wie Akira, Qilin oder Rhysida haben in der Schweiz bereits Opfer gefunden. Wir haben uns gefragt, wer und was sich dahinter verbirgt – und Antworten gefunden.

publiziert am 11.4.2024