Zuger KB nennt Dienstleister für Finnova-Einführung

22. August 2012, 14:51
  • rechenzentrum
  • entris banking
  • finnova
image

Die Zuger Kantonalbank wird bekanntlich bis 2013 --http://www.

Die Zuger Kantonalbank wird bekanntlich bis 2013 auf die Kernbankensoftware von Finnova migrieren. Bislang wollte sich die Bank nicht dazu äussern, welche Dienstleister bei der Implementierung und beim Betrieb der Software hinzugezogen werden, obwohl in der Branche schon seit längerem die Namen Swisscom IT Services und Entris Banking genannt werden.
Pascal Niquille, CEO bei der Zuger KB, hat dies nun gegenüber inside-it.ch bestätigt. Dabei wird Swisscom IT als Subunternehmen fungieren. Noch offen sei, wer bei der Abwicklung gewisser Business-Process-Outsourcing-Dienste zum Zug komme. Über das finanzielle Volumen des Projekts wollte Niquille keine Auskunft geben. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022
image

Equinix hat wieder ausgebaut

Das ZH4 von Equinix hat weitere 850 Quadratmeter Fläche erhalten.

publiziert am 15.9.2022