Zusatzkredite für OIZ und Glasfaser

23. Mai 2013 um 11:41
  • e-government
  • zürich
  • oiz
  • glasfaser
  • ewz
image

Der Zürcher Stadtrat hat dem Gemeinderat Zusatzkredite von insgesamt 45,9 Millionen Franken beantragt.

Der Zürcher Stadtrat hat dem Gemeinderat Zusatzkredite von insgesamt 45,9 Millionen Franken beantragt. Davon fallen laut Medienmitteilung 2,9 Millionen Franken bei der Organisation und Informatik (OIZ) an. Der Grund dafür sei, dass sich der Arbeitsmarkt entspannt habe, weshalb die Vakanzen früher besetzt werden können.
24,9 Millionen Franken der Zusatzkredite fallen auf die Investitionsrechnung. Der Hauptteil ist der Kredit von 20,1 Millionen Franken ans EWZ für die Realisierung des Glasfasernetzes. Dies soll bis 2019 abgeschlossen sein - mit einem vom Volkssouverän bewilligten Objektkredit von 400 Millionen Franken. (lvb)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Neue Finanzierung für digitale Leucht­turm­projekte ab 2025

Für Digitalisierungsprojekte von hohem öffentlichem Interesse soll es künftig eine Anschub­finanzierung vom Bund geben. Die Bundeskanzlei hat das Vernehmlassungs­verfahren eröffnet.

publiziert am 16.4.2024
image

Digitale Fahrtenschreiber: Freie Fahrt für Elca?

Das Bundesamt für Strassen sucht eine Nachfolgelösung für das Verwaltungssystem von digitalen Fahrtschreiberkarten. Elca könnte der alte und neue Anbieter sein.

publiziert am 16.4.2024
image

Thurgau beginnt mit der M365-Einführung

Für die kantonale Verwaltung soll ein "umfassender digitaler Arbeitsplatz" auf Microsoft-Cloud-Basis umgesetzt werden.

publiziert am 16.4.2024
image

Deutsche Hilfe für Schweizer Drohnen

Der deutsche Rüstungskonzern Diehl Defence soll Drohnen des Schweizer Unternehmens Skysec Defence zur militärischen Drohnenabwehr weiter entwickeln.

publiziert am 15.4.2024