Zuverlässige Cloud? Ausfälle bei Microsoft und Google

19. August 2013, 10:12
  • telco
  • google
  • microsoft
  • cloud
image

Google war einige Minuten lang praktisch lahmgelegt - Microsofts Outlook.com funktionierte tagelang nicht richtig.

Google war einige Minuten lang praktisch lahmgelegt - Microsofts Outlook.com funktionierte tagelang nicht richtig.
Zufälligerweise wurden in den letzten Tagen gleich zwei der wichtigsten Dienste von Google und Microsoft, die aus der "Wolke" bezogen werden, von technischen Störungen lahmgelegt. Während der Ausfall bei Google in der Nacht auf Samstag einige Minuten dauerte, war der Unterbruch bei Microsofts Outlook.com viel länger: Der Mail-Service aus Redmond war drei Tage teilweise unerreichbar.
Microsoft entschuldigte sich am Samstag für den Ausfall bei Outlook.com, der auf ein Problem mit dem Caching des Synchronisations-Dienstes Exchange ActiveSync (EAS) zu tun habe. Man habe Massnahmen ergriffen, damit ein solches Problem künftig nicht mehr auftreten könne. Unter anderem wurde im betroffenen Teil des Systems die Bandbreite erhöht. Outlook.com hat aktuell mehr als 400 Millionen User.
Für Microsoft ist der Ausfall ein Image-Schaden. Erst kürzlich hatten die Redmonder das fast immer erreichbare Office 365, auch Gmail. Google gab nicht bekannt, was die Ursache war.
Der Ausfall von Google soll den globalen Website-Traffic für kurze Zeit um 40 Prozent verringert haben und kostete Google eine halbe Million Dollar Umsatz, wird behauptet. Doch die Behauptungen über Trafficeinbruch und Umsatz-Kalkulation wurden von Experten bereits als fehlerhaft bezeichnet. Ausserdem wäre die Summe für ein Unternehmen, das pro Jahr 40 Milliarden Dollar umsetzt, nicht wirklich relevant. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft holt Daten aus dem Ausland in Schweizer RZs

Zügeltermin: Schweizer Microsoft-Kunden können ihre M365-Daten in hiesige Rechenzentren migrieren lassen. Bis April 2023 ist dies noch kostenlos möglich.

publiziert am 21.11.2022
image

Inselstaat Tuvalu gründet "erste digitale Nation"

Der pazifische Inselstaat Tuvalu ist aufgrund des steigenden Meeresspiegels existenziell bedroht. Die Regierung möchte deshalb Land und Kultur in die Cloud verlegen.

publiziert am 18.11.2022
image

Abraxas gründet neue Geschäftseinheit für Public Cloud Services

Das neue Team wird ab Anfang 2023 von Dieter Gasser geleitet und konzentriert sich auf Microsoft-Dienste.

publiziert am 18.11.2022
image

Podcast: Tech-Talk mit Adrienne Fichter

Seit fünf Jahren schreibt Adrienne Fichter bei der Republik über die Schnittstelle von Politik und Technik. Inside-IT-Chefredaktor Reto Vogt spricht mit ihr über Tech-Journalismus und E-ID, E-Voting sowie die Cloud.

publiziert am 18.11.2022