Zwei Abacus-Kugeln für All Consulting

26. März 2008, 16:41
  • obt
  • abacus
  • award
image

Zum dritten Mal in Folge ist der St.

Zum dritten Mal in Folge ist der St. Galler Abacus-Spezialist All Consulting der erfolgreichste Vertriebspartner von Abacus-Programmen. All Consulting hatte den Abacus-Award für die meisten Neuverkäufe von Abacus-Applikationen bereits 2005 gewonnen.
Das Unternehmen hat es zudem erstmals auf Platz 1 der Bestenliste für den Verkauf von Abacus-Lizenz- und Wartungsverträgen geschafft (Gesamtumsatz). In dieser Kategorie hatte im vergangenen Jahr die ebenfalls in St. Gallen ansässige OBT gewonnen. OBT hatte seit über 20 Jahren den grössten Umsatz mit Abacus-Software erzielt, figuriert nun aber vor BDO Visura auf Platz 2.
All Consulting ist seit der Firmengründung 1986 Partner des St. Galler ERP-Software-Herstellers. Das Unternehmen beschäftigt an den fünf Standorten St. Gallen, Zürich/Brüttisellen, Luzern, Solothurn und Vaduz über 50 Personen. (mim)
(Bild: Geschäftsführer Hugo Schmid (rechts) und Franz Derendinger (links), Mitglied der Geschäftsleitung All Consulting, freuen sich über den erneuten Gewinn des Abacus-Awards, der ihnen durch Claudio Hintermann (Mitte), CEO von Abacus, überreicht wurde.)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wie es um die Umstellung zur QR-Rechnung steht

Die roten und orangen Einzahlungsscheine gehen in den Ruhestand. Wir blicken auf die Einführung der QR-Rechnung zurück und haben bei SIX und Anbietern von Business-Software zum aktuellen Stand nachgefragt.

publiziert am 29.9.2022 5
image

Neuer Chef für das Abacus-Team von Abraxas

Peter Züblin übernimmt das Team, das bisher von Walter Baumann geleitet wurde.

publiziert am 20.9.2022
image

Award-Veranstalter Confare kürt die besten CIOs der Schweiz

EY und Confare haben auch dieses Jahr die besten IT-Manager in der Schweiz ausgezeichnet. Das Gesundheitswesen räumte ab.

publiziert am 16.9.2022
image

Post-Zukäufe: Abacus gelangt ans Bundesverwaltungsgericht

Weil Postcom nicht auf die Beschwerde von Abacus eingetreten ist, zieht die Softwareschmiede gemeinsam mit weiteren Klägern vors Bundesverwaltungsgericht.

publiziert am 30.8.2022 1