Zwei ETH-Spinoffs gewinnen Venture-Kick-Finale

27. April 2016, 15:39
  • innovation
  • eth
  • epfl
image

Zwei Spinoffs der ETH Lausanne und Zürich erhalten je 100'000 Franken am Venture-Kick-Finale und somit insgesamt je 130'000 Franken Kapital von Venture Kick.

Zwei Spinoffs der ETH Lausanne und Zürich erhalten je 100'000 Franken am Venture-Kick-Finale und somit insgesamt je 130'000 Franken Kapital von Venture Kick. Der erste Sieger ist Xorlab der ETH Zürich; Ein auf Cyber-Security-Lösungen für Unternehmen und Regierungen spezialisiertes Unternehmen. Der zweite Gewinner ist das EPFL-Spinoff SThAR ist Anbieter einer Marketinglösung.
Xorlab bietet gemäss Venture Kick eine Softwarelösung gegen Cyber-Angriffe, die sich gezielt einen Weg in die IT-Infrastruktur von Unternehmen suchen. Das Produkt könne in das Kundennetzwerk integriert werden, um Hackerangriffe in den Daten von E-Mails, PDFs, Word- oder Excel-Dokumenten sowie Websites zu identifizieren. "Wir haben bereits zwei Pilotkunden. Nun ist es unser Ziel, die erste Beta-Version in einer produktiven Umgebung einzusetzen", so Antonio Baressi, CEO von Xorlab. Somit komme die Finanzspritze von Venture Kick zur rechten Zeit, wie er weiter sagt.
Der zweite Gewinner, SThAR, bietet ein System für Marketingexperten, mit dem laut Mitteilung virale Werbe- und Wahlkampagnen erstellt werden könne. Es basiere auf Algorithmen, die kollektives Verhalten voraussagen und können, um zielgerichtete Botschaften an relevante Personengruppen zu senden. Das System sei bei den spanischen Kommunalwahlen getestet worden. "Das Venture-Kick-Programm fördert Startups nicht nur mit Geld, sondern auch mit einem einmaligen Zugang zu hervorragenden Experten und Trainern, die unsere Geschäftsstrategie verbessert und den Markteintritt wahr gemacht haben", so CEO Alberto Hernando.
Beim Venture-Kick-Wettbewerb erhalten monatlich je acht Startup-Projekte die Chance, sich vor einer Jury zu präsentieren. Vier Gewinner erhalten je 10'000 Franken und qualifizieren sich für die zweite Runde. Dort gewinnen zwei Teams je 20'000 Franken. Diese machen in der dritten Runde sechs Monate später den Hauptpreis von 100‘000 Franken unter sich aus. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Frisches Kapital für Schweizer Firma Unit8

Das Lausanner Beratungsunternehmen Unit8 bekommt frisches Geld von Sagard Newgen. Die Investitionen sollen "die nächste Wachstumsphase" unterstützen.

publiziert am 9.12.2022
image

PSI macht Fortschritte bei Silizium-Nachfolge

Noch gehört die Silizium-Technologie nicht zum alten Eisen, aber Forschende weltweit arbeiten an neuen Materialien. Das Paul Scherrer Institut meldet einen Meilenstein.

publiziert am 9.12.2022
image

Quantencomputing: Uptown Basel will sich mit 433-Qubit profilieren

Auf dem Areal des Innovationsprojekts sollen Firmen auf die Quanteninfrastruktur von IBM zugreifen können. Leiter wird Damir Bogdan.

publiziert am 8.12.2022
image

Daten sollen strategisches Gut sein

Eine Befragung zeigt, dass Unternehmen noch wenig Wert aus ihren Daten generieren. HPE AI Advisor Bernd Bachmann erklärt, warum das so ist und wie sich das ändern könnte.

publiziert am 8.12.2022