Zwei Millionen Franken für Chamer Startup Muume

9. Juni 2016, 09:04
  • fintech
  • finanzierung
image

Das Chamer Startup Muume hat sich in einer Finanzierungsrunde 2,2 Millionen Franken gesichert, wie das --http://www.

Das Chamer Startup Muume hat sich in einer Finanzierungsrunde 2,2 Millionen Franken gesichert, wie das 'ICT Journal' gestern berichtete.
Muume bietet mobile Lösungen für Händler, mit denen der Point of Sales (POS) digitalisiert werden soll. Dazu gehört unter anderem eine Scan-Lösung. Mit dieser können Kunden den QR-Code eines Artikels im Geschäft einscannen, erhalten so Produktinformationen und die Möglichkeit, den Artikel zu bestellen. Der digitale Warenkorb wird über die App an den Händler übergeben und die Bezahlung erfolgt an der klassischen Kasse oder über ein Self-Checkout-Terminal, so die Informationen auf der Website des Unternehmens. Die Lösung SelfServicePOS Scan & Pay beinhaltet eine in der App integrierte Bezahllösung. Daneben bietet Muume ein Feature, das es dem Kunden erlaubt, den Abhol- oder Lieferort eines Produktes selbst zu bestimmen, insofern der Händler diese Option anbietet.
Einer Mitteilung des Jungunternehmens zufolge stammt die Investition von der Frankfurter Private Equity Gesellschaft Heliad Equity Partners als Lead-Investor. Zu den weiteren Geldgebern gehören der Unternehmer Hans Thomas Gross und das Zürcher Family Office Keller. Mit dem Geld soll der Markteintritt und die internationale Expansion vorangetrieben werden, schreibt Muume weiter. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Neuer Schweizer Fonds für Frauen-geführte Tech-Startups

Der Equity Fonds Privilège stellt 20 Millionen Franken für die Förderung von Tech-Startups bereit. Im Visier stehen Jungunternehmen, die von Frauen mitgegründet und -geführt werden.

publiziert am 21.11.2022
image

Für Startups stehen 45 Millionen Franken aus Zürich bereit

Die Schweizer Venture-Capital-Firma Equitypitcher schliesst erfolgreich ihren zweiten Fonds. Das Geld soll gezielt im DACH-Raum investiert werden.

publiziert am 17.11.2022
image

Bossinfo sucht frisches Kapital

Über die nun gestartete Kapitalerhöhung sollen 3,4 Millionen Franken zusammenkommen, um weiteres Wachstum zu finanzieren.

publiziert am 14.11.2022
image

Zürcher Software-Startup Aleno holt sich 4,5 Millionen Franken

Der Anbieter eines Gastro-Management-Systems will die Präsenz im DACH-Raum ausbauen und in den Englisch sprechenden Markt expandieren.

publiziert am 14.11.2022